Weiterempfehlen Drucken

Neue Wahlqualifikationen für Mediengestalter sollen das Ausbildungsspektrum erweitern

Von 3-D-Grafikerstellung bis Social-Media-Marketing
 

Mit 3-D-Grafikerstellung, Social-Media-Marketing und Content-Erstellung sowie der Möglichkeit im großformatigen Digitaldruck ausbilden zu können, sollen für Druck- und Medienbetriebe zukunftsorientierte Ausbildungsmöglichkeiten entstehen. 

Laut Bundesverband Druck und Medien e. V. (BVDM) wird das Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten im Beruf Mediengestalter ab August 2013 um neue Qualifikationsmöglichkeiten erweitert. Im Rahmen der Novellierung wurden neue Qualifikationsmodule entwickelt, die sich auf die Bereiche Dekorvorlagenherstellung, Fotolabor und Fotomedienlabor, 3D-Grafikerstellung, Content-Erstellung, Social-Media-Marketing und den großformatigen Digitaldruck beziehen. 

In den drei Berufsbereichen Dekorvorlagenherstellung, Fotolabor und Fotomedienlabor wurde in den letzten Jahren – so der BVDM – bereits verstärkt der Mediengestalter Digital und Print ausgebildet. Für Unternehmen, in denen die Ausbildung erfolgt, sollen sich durch die Integration der Ausbildungsinhalte in den Mediengestalter neue Ausbildungsmöglichkeiten und für die Auszubildenden mit der breiten Aufstellung des Berufsbildes bessere Berufschancen ergeben.

Mit 3-D-Grafikerstellung, Social-Media-Marketing und Content-Erstellung sowie der Möglichkeit im großformatigen Digitaldruck ausbilden zu können, sollen für Druck- und Medienbetriebe neue zukunftsorientierte Ausbildungschancen entstehen. 

Die Ausbildungsinhalte und mögliche Prüfungsanforderungen für die ergänzenden Prüfungsstücke sind erarbeitet. Die Verordnung für die Berufsausbildung zum Mediengestalter Digital und Print tritt zum 1. August 2013 in Kraft. Vom Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA) wurde eine Kurzinformation erarbeitet, die ab sofort über die Verbände Druck und Medien erhältlich sind.

Sobald die Verordnung veröffentlicht ist, wird vom ZFA eine Neuauflage der Informationsbroschüre „Mediengestalter Digital und Print“ aufgelegt. Gleichzeitig wird auch das Tool zur Erstellung des betrieblichen Ausbildungsplans um die neuen Wahlqualifikationen ergänzt, so dass auch weiterhin einfach möglich sein soll, betriebliche Ausbildungspläne online zu erstellen. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Mindener Tageblatt hat seine mobile Zeitungsproduktion automatisiert

Cloudbasierte Publikationssoftware Agfa Eversify sorgt für Mobile-Optimierung des Contents

Der deutsche Zeitungsverlag Mindener Tageblatt hat die Produktion der mobilen Version seiner Tageszeitung mit Hilfe von Eversify, der Publikationssoftware für mobilen Content von Agfa Graphics, rationalisiert. Mit der Cloud-basierten Lösung wurde der gesamte Produktions- und Publikationsablauf automatisiert, so dass der Herausgeber nun in der Lage ist, einen für Smartphones und Tablets optimierten Content zu liefern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...