Weiterempfehlen Drucken

Neuer Kongress zum gesamten Produktionsworkflow in Stuttgart

BVDM und ECI: Print Media Production Forum vom 11. bis 13. September 2007

Der sachgerechte Umgang mit Daten in einem durchgängig digitalen Arbeitsfluss gewinnt bei der Druckmedienherstellung kontinuierlich an Bedeutung. Dieser Entwicklung soll das neue »Print Media Production Forum« Rechnung tragen, das erstmals vom 11. bis 13. September 2007 an der Hochschule der Medien in Stuttgart stattfinden wird. Der Kongress setzt sich von der Kreation und Premedia, über Prepress bis zur Druckproduktion nach internationalen Standards mit dem gesamten Produktionsworkflow auseinander und wird auch einen Ausstellungsbereich umfassen. Veranstalter sind der Bundesverband Druck und Medien e.V. (BVDM) und die European Color Initiative (ECI). Kooperationspartner sind die Hochschule der Medien Stuttgart, die Universität Wuppertal sowie weitere europäische Fachorganisationen.
Das Print Media Production Forum wird als dreitägiger Kongress von Dienstag, 11. September, bis Donnerstag, 13. September, mit begleitender Fachausstellung laut Veranstaltern »den kompletten Produktionsworkflow abbilden.« Die drei Kongresstage sind entlang dem Arbeitsfluss in die Themenbereiche »Creation + Premedia«, »Prepress to Print« und »Print Production« aufgeteilt. Ergänzend sind für Montag, den 10. September, Workshops geplant.
Unter dem Titel »Creation + Premedia« werden am ersten Tag nach einer Einführung ausführlich die Themen digitale Fotografie (Bilddatenformate, Ausgabe, Weiterverarbeitung), Standarddatenformate PDF/X und PDF/A, Adobe Creative Suite 3, innovative Prepress-Lösungen sowie Content Mangement und Web-Anwendungen behandelt.
Am zweiten »Prepress to Print«-Tag ist ein Schwerpunkt die Präsentation von Ergebnissen aus unterschiedlichen Projekten, die unter anderem von Hochschul-Teams im Vorfeld des Kongresses durchgeführt werden. Hierzu zählen Tests von Digitalproofsystemen (Hardcopy), ebenso Beiträge zu den Themen Remoteproof-Abstimmung, Kontrollkeil-Konzepte, Proofzertifizierung und Softproof. Weitere Kongressthemen solen beispielsweise die Interoperabilität von Messgeräten, eine Vorschau auf die Altona Test Suite 2008 und BVDM-Referenzbilder sein.
Der dritte Kongresstag steht ganz im Zeichen der »Print Production«. Die Beiträge werden sich unter anderem mit dem künftigen Prozess-Standard Offsetdruck, neuen Standarddruckbedingungen und deren Anwendung, Prozess-Steuerung und -optimierung, Materialien (Druckpapiere, Druckfarben) sowie der Harmonisierung heterogener Druckumgebungen beschäftigen.
Charakteristisch für das Print Media Production Forum soll auch die dreitägige Fachausstellung sein, auf der sich die Teilnehmer vor Ort zu aktuellen Technologien rund um die Kongressthemen informieren können.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Printelektronik: Legt der Umsatz 2018 um 16 Prozent zu?

OE-A-Mitgliedsunternehmen sehen Zuwächse entlang der gesamten Wertschöpfungskette

In halbjährlichen Geschäftsklimaumfragen erhebt die OE-A (Organic and Printed Electronics Association), eine Arbeitsgemeinschaft im VDMA, ein Stimmungsbild ihrer internationalen Mitglieder – vom Materiallieferanten bis zum Endanwender – hinsichtlich Umsatz, Auftragseingang, Investitionen und Beschäftigung. Die aktuelle Geschäftsklimaumfrage der OE-A zeigt, dass in der organischen und gedruckten Elektronik die Zeichen weiter auf Wachstum stehen. Mehr als 80 Prozent der Befragten erwarten, dass die Branche sich im kommenden Jahr weiter positiv entwickeln wird.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...