Weiterempfehlen Drucken

Neues Magazin "WM 2011" zur Frauenfußball-WM

Das neue Magazin will über alles Wissenswerte rund um die WM 2011 informieren.

Am 26. Juni 2011 wird die Frauenfußball-WM in Deutschland angepfiffen. Die perfekte Einstimmung darauf will das neue Magazin "WM 2011" bieten, das die Medienfabrik Gütersloh GmbH, eine Tochter der zur Bertelsmann AG gehörenden Arvato, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund realisiert hat.

Das 116 Seiten starke Heft ist laut Medienfabrik ein "Muss" für Fußballbegeisterten, da es neben den aktuellen Informationen Fakten und Hintergründe rund um die Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland liefern will. In "WM 2011" können die Leser alles über die 21 deutschen Spielerinnen sowie über die 16 teilnehmenden WM-Mannschaften erfahren. Im Vordergrund steht dabei die deutsche Nationalmannschaft: Bundestrainerin Silvia Neid, Rekordnationalspielerin Birgit Prinz und Torhüterin Nadine Angerer berichten in Interviews, wie sie mit Deutschland zum dritten Mal hintereinander Weltmeister werden wollen. In der Titelgeschichte präsentiert das Magazin Fatmire Bajramaj und die "jungen Wilden" Alexandra Popp und Kim Kulig werden ausführlich vorgestellt.

Die anderen Teams kommen ebenfalls nicht zu kurz: In Porträts werden die 16 Mannschaften mit Trainer, Star und Torjäger vorgestellt. Weitere Themen sind unter anderem ein ausführliches Porträt über die Weltfußballerin Marta und zahlreiche Frauenfußball-Anekdoten in "Klatsch & Tratsch rund um den Ball". Als zusätzliches Extra finden Fans im Magazin zahlreiche Fakten zu den neun WM-Stadien, Infos zu den WM-Städten, Tipps zum Public Viewing, neun Poster sowie ein Gewinnspiel mit 60 Preisen. "WM 2011" wird in einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren produziert und ist seit dem 18. Juni für 3,95 Euro im Handel erhältlich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Initiative Online Print (IOP) will Druckmaschinen für den Online-Druck standardisieren

Ziel sei es, Maschinenhersteller auf die Bedürfnisse des Online-Drucks hin zu sensibilisieren

Die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP) wollen eine Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Druck starten. Das wurde auf der Frühjahrsversammlung der IOP beschlossen. Ziel der Initiative sei es, die Druckmaschinenhersteller bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print-Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung Einfluss zu nehmen. So soll in den nächsten Wochen bereits Kontakt zu den wichtigsten Herstellern aufgenommen und im direkten Austausch an Lösungen gearbeitet werden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...