Weiterempfehlen Drucken

Neues eDossier: 5 Technologie-Schwerpunkte der modernen Farbmessung

White Paper zeigt die einfache und effektive Anwendung im Druckalltag mit dem Techkon SpectroDens
 

Das neue, kostenlose eDossier befasst sich mit den fünf Technologie-Schwerpunkten der modernen Farbmessung.

Lebendige Farben, eine interessante Falzung oder eine ungewöhnlich Haptik: Druckprodukte können gegenüber anderen Medien punkten – sofern sie sich wirtschaftlich behaupten und alle notwendigen Arbeitsprozesse perfekt ineinandergreifen. Um die Produktion so effizient wie möglich zu gestalten und ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau halten zu können, kommen modernste Messgeräte zum Einsatz. So kann vor allem eine schnelle und zuverlässige Farbmessung dazu beitragen, die teuren Druckmaschinen optimal zu nutzen sowie Zeit, Materialkosten und Makulatur einzusparen. Zusätzlich lassen sich diese normkonformen Arbeitsabläufe auch dem Kunden gegenüber dokumentieren. Was die aktuellen Technologie-Schwerpunkte in der Farbmessung sind und wie sie sich auf die Praxis auswirken, fasst das neue eDossier von Techkon zusammen.

Die technischen Möglichkeiten der Farbmessung haben sich in den vergangenen Jahren so stark weiterentwickelt, dass sich so mancher Anwender mit Messfunktionen konfrontiert sieht, die er noch nicht kennt oder für zu kompliziert hält. Im neuen, kostenlosen eDossier von Techkon sollen daher anhand von fünf Beispielen die Technologie-Schwerpunkte und Vorteile der modernen Farbmessung vorgestellt und am Spektraldensitometer Techkon SpectroDens Premium gezeigt werden, welchen Einfluss diese Technologien auf die Praxis haben.

So sorgt beispielsweise die Schnelligkeit der neuen Technologien dafür, dass Zeit und Materialkosten eingespart werden können. Da es nun außerdem möglich ist, normgerechte Messungen von Farbe und Dichte unter allen Bedingungen durchzuführen, erhöht sich nicht nur die Messgenauigkeit, sondern auch die Transparenz dem Kunden gegenüber, denn die Arbeitsabläufe lassen sich nun problemlos dokumentieren. Mithilfe der neuen Speicher- und Exportfunktionen sowie des Datentransfers per W-Lan, wird zudem der schnelle Zugriff auf Referenzen, Farbbibliotheken und Archive gewährleistet. Zusätzlich sorgen spezielle Software-Module für die Optimierung des Workflows, während der Service und Support des Herstellers beim richtigen und optimalen Einsatz der Messtechnik behilflich ist. Das neue eDossier will aufzeigen, wie einfach es ist, die modernen Farbmess-Technologien im täglichen Arbeitsprozess erfolgreich einzusetzen.

Auf sechs Seiten macht das White Paper deutlich, dass Farbmessung im Druck weder Luxus, noch ein Buch mit sieben Siegeln ist. Ganz im Gegenteil: erst der konsequente Einsatz dieser Qualitätskontrolle garantiert ein hochwertiges Druckprodukt und die volle Zufriedenheit des Kunden.

Laden Sie sich noch heute das kostenlose eDossier von Techkon herunter!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Heidelberg: China bleibt wichtiger Markt

Auf der China Print 2017 – Erstmals Speedmaster CX 75-4 mit Drystar-LED-Technologie gezeigt

Die China Print 2017 in Peking (9. bis 13. Mai), größte Fachmesse dieses Jahres für die Printmedienbranche, zog mehr als 200.000 Besucher vor allem aus China, aber auch aus anderen Ländern Asiens, in die Hauptstadt der Volksrepublik. Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) stellte ihre neuen Lösungen für die Bereiche Verpackungs- und Akzidenzdruck vor. So wurde zum Beispiel erstmals eine Speedmaster CX 75-4 mit Drystar-LED-Technologie gezeigt. Die Druckmaschine vereint die Plattform der Speedmaster XL 75 mit Komponenten der Speedmaster SX 74.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...