Weiterempfehlen Drucken

Neue Arbeitsgruppe der ISO arbeitet an Öko-Standards für Print

Forschungsinitiative Verdigris ruft Druckindustrie zur engagierten Mitarbeit auf

Das Technische Komitee TC130 der ISO hat mit der WG11 eine neue Arbeitsgruppe zur Standardisierung ökologischer Belange im Druckbereich ins Leben gerufen.

Das Technische Komitee 130 (TC130) der ISO (International Organization for Standardization) hat vor kurzem eine neue Arbeitsgruppe (WG11) ins Leben gerufen, um ein Set an Standards zu entwickeln, das sich mit den ökologischen Auswirkungen von Print befasst.

Der Aufgabenbereich der Gruppe lehnt sich stark an Verdigris an, einer gemeinnützigen internationalen Forschungsinitiative, die von der Firma Digital Dots initiiert wurde. Derzeit arbeitet die WG11 an dem ISO-Entwurf 16759, der alle Erfordernisse aufführen soll, um die CO2 -Bilanz gedruckter Produkte zu messen. Das erste Konzept zur Revision soll (mit einem Endtermin zur Kommentierung) bis zum 4. Februar zur Verfügung stehen. Verdigris ermutigt Umwelt-engagierte Unternehmen/Hersteller aus der Druckindustrie dazu, der Arbeitsgruppe über ihre jeweiligen nationalen Institutionen beizutreten, um eine aktive Rolle bei der Entwicklung des Standards zu spielen.
Wie man hört ist es Ziel der Arbeitsgruppe WG11, den neuen Standard bis zur Drupa 2012 fertiggestellt zu haben. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Tarifliche Lohnerhöhung zum 1. August 2017

Erste Stufe trat bereits am 1. Juli 2016 in Kraft
Tarifliche Lohnerhöhung zum 1. August 2017

Mit Wirkung zum 1. August 2017 steigen die Löhne und Gehälter der gewerblichen Arbeitnehmer und Angestellten der Druckindustrie um 1,8 Prozent. Das sieht der Tarifabschluss vom 1. April 2017 vor. Die erste tabellenwirksame Erhöhung trat bereits zum 1. Juli 2016 in Kraft.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...