Weiterempfehlen Drucken

Online-Druckerei Flyeralarm rüstet im Supergroßformat auf

Neuer Großformatdrucker soll zwei bisherige Maschinen ersetzen
 

Der Großformatdrucker EFI Vutek HS100 Pro soll bei der Online-Druckerei Flyeralarm zwei bestehende Systeme eines anderen Herstellers ersetzen.

Die Online-Druckerei Flyeralarm (Würzburg) investiert in einen Vutek HS100 Pro von EFI und erweitert damit ihr Dienstleistungsangebot um Druckprodukte im Supergroßformat. Das vollautomatische Drucksystem, das sowohl starre wie auch flexible Medien auf einer Breite von 3,2 m bedrucken kann, soll zwei Maschinen eines anderen Herstellers ersetzen.

Neben der Automatisierung, der Medienflexibilität und der Geschwindigkeit ist laut Igor Zanovskiy, General Manager von Flyeralarm Werbetechnik, auch die Weißdruck-Funktion des Großformatdruckers entscheidende Kriterien für den Kauf des EFI Vutek HS100 Pro gewesen. Und da die Maschine bei Flyeralarm an Werktagen gut 15 Stunden im Einsatz ist, habe man auch die technische Unterstützung sowie die Reaktionszeiten des Herstellers mit in die Kaufentscheidung einbezogen.

Der EFI Vutek HS100 Pro ist ein großformatiges Drucksystem mit einer Druckbreite von 3,2 m und einer Kombination aus LED-/UV-Pin-&-Cure-Technologie. Die Druckmaschine verfügt über automatische Materialtransportsysteme mit einem Materialkantenführungssystem zum Bedrucken von Wellpappe und anderen schwierigen Substraten mit Nenngeschwindigkeit. Die echten Graustufen-Druckköpfe und das Farbzuführungssystem sollen die Tintenreichweite optimieren und so zu einer Verringerung der Betriebskosten beitragen. Der EFI Vutek HS100 Pro verarbeitet laut Hersteller bis zu 100 Bogen pro Stunde im Standardmodus bzw. bis zu 70 Bogen im POP-(Point of Purchase)-Modus (600 dpi).

 
 

Igor Zanovskiy, General Manager vonFlyeralarm Werbetechnik, und Frank Mallozzi, Senior Vice President of Worldwide Marketing & Sales von EFI.

Die Online-Druckerei Flyeralarm

Seit seiner Gründung vor 13 Jahren hat sich Flyeralarm zu einer der größten Online-Druckereien in Europa entwickelt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Würzburg und produziert an sechs Standorten um Würzburg und Dresden. Flyeralarm bedient eigenen Angaben zufolge annähernd eine Million Kunden und produziert durchschnittlich 15.000 Druckaufträgen pro Tag. Neben dem Online-Shop hat Flyeralarm europaweit 20 Stores, in denen Kunden Projekte besprechen, Aufträge erteilen oder online erteilte Aufträge abholen können.
 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Print macht Mode – auf der Londoner Fashion Week

Kollektion von Richard Quinn entstand mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200

Bei der Show des Mode- und (Achtung!) Druckdesigners Richard Quinn auf der Londoner Fashion Week hat der Digitaldruck eine ganz besondere Rolle gespielt. Denn die Kollektion, die Quinn im Kaufhaus Liberty präsentierte, umfasste modern interpretierte Vintage-Prints von Liberty, die mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200 angefertigt wurden. Die hypergraphischen, floralen Motive des Designers im Acid- und Retro-Look sorgten bei der Modenschau, die erstmals im Kaufhaus Liberty London stattfand, für Aufsehen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...