Weiterempfehlen Drucken

POP – Print our Pack: International Package Printing Conference 2015

Am 10. März 2015 zur ICE Europe in München
 

Print our Pack – POP, die erste internationale Package Printing Conferenz findet zur ICE Europe, am 10. März 2015 in München statt.

Am Eröffnungstag der ICE Europe, der internationalen Leitmesse für die Veredelung und Verarbeitung von Papier, Film und Folie, findet im Novotel München Messe die Package Printing Conference „Print our Pack – POP 2015“ statt. Veranstaltet wird diese Konferenz vom G&K Techmedia Verlag gemeinsam mit der Acimga – dem italienischen Verband der Hersteller von Maschinen für Druck und Converting.

„POP 2015“ bildet erstmalig den vollständigen Supply-Chain des Verpackungsdrucks auf einer europäischen Konferenz ab – vom Entscheider, über den Verarbeiter bis hin zum Endverbraucher. Namhafte Sprecher von Unternehmen wie Henkel, Heinz, Uteco, Omet und Cerutti sowie die Druckereien Zwart und Bösmüller geben einen Einblick in aktuelle Trends im Verpackungsdruck. Anschließend findet die Verleihung des “POP Award 2015“ statt. Im Mittelpunkt des Events steht jedoch das Networking aller Beteiligten der Verpackungsdruck-Industrie. Auf der anschließenden Get-together-Party haben die Teilnehmer Gelegenheit zu intensiven Gesprächen und Erfahrungsaustausch in lockerer Atmosphäre. Die Konferenz beginnt um 15.30 Uhr und endet gegen 19.30 Uhr.

G&K Techmedia und Acimga konnten das italienische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung als Unterstützer und offiziellen Schirmherren von „POP 2015“ gewinnen. Organisiert wird diese Veranstaltung durch Techmedia Communications – Consulting-Division von G&K Techmedia – internationaler Fachverlag für die Bereiche Verpackungs- und Etikettendruck.

Dies ist die Erste in einer Folge von Veranstaltungen, die G&K Techmedia zusammen mit Acimga in Zukunft durchführen werden. Die allgemeine Zielsetzung dieser Veranstaltungen besteht darin, ein engmaschiges Networking-System zwischen den Supply-Chains der verschiedenen europäischen Länder und den jeweiligen lokalen Unternehmen der Verpackungsdruck-Branche zu knüpfen.

Aufgrund der großen Nachfrage ist die Anzahl der Teilnehmer auf 150 begrenzt. Für Unternehmen stehen Firmentickets für bis zu fünf Mitarbeiter bereit.

Die Registrierung für POP 2015 erfolgt unter www.printourpack.de.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Webinar: Refresh your Product-Presentation! – Neue Möglichkeiten für die Produktvisualisierung

Kostenloses Webinar mit Christian Weber am 27. September 2017 um 10 Uhr

Die digitale Transformation stellt das Marketing vor immer neue Herausforderungen: Produktvielfalt und –varianz steigen, die Produkte werden immer individueller und die Möglichkeiten sie zu präsentieren immer vielseitiger. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Produktvisualisierungen für die unterschiedlichsten Sortimente und Vertriebskanäle schnell und effizient realisieren.  

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...