Weiterempfehlen Drucken

PSO – Das Original: Der neue PSO in der Praxis

Im Rahmen eines Kongresses zum neuen ProzessStandard Offsetdruck erhielten über 180 Teilnehmer praktische Hinweise zur Einführung
 

Fogra und die Verbände Druck und Medien bieten als Erfinder des PSO und der Referenz aus über 1.000 PSO-Zertifizierungen professionelle Unterstützung bei der Umsetzung des neuen PSO an.

Die Umstellung auf den neuen ProzessStandard Offset ist einfacher als man denkt, wenn man die Aufgabe strukturiert angeht und sich professionelle Unterstützung holt. Eine Umsetzungsempfehlung der Verbände Druck und Medien und der Fogra zur ISO 12647-2:2013 soll dabei behilflich sein. 

Als Autor des Standardwerks ProzessStandard Offsetdruck, als Erfinder und Marktführer im Bereich der PSO-Zertifizierung bieten die Verbände Druck und Medien und die Fogra praxisgerechte Umsetzungsempfehlungen aus professioneller Hand. Die Richtlinien zur Umsetzung der neuen Norm ISO12647-2:2013 wurden vom bvdm, der Fogra und der ECI vorgestellt. Im Rahmen eines großen PSO-Kongresses des bvdm und der printXmedia am 2. März 2016 in Frankfurt am Main erhielten über 180 Teilnehmer praktische Hinweise zur Einführung. Für Druckunternehmen gilt folgende Umsetzungsempfehlung.

Ziele des neuen PSO und der ISO 12647-2:2013

Ein wichtiges Ziel bei der neuen Norm ist die Übereinstimmung des visuellen Eindrucks und der Messergebnisse. Gleichzeitig wird auch der Tatsache Rechnung getragen werden, dass in der Praxis oft Papiere mit einem deutlich höheren Anteil an optischen Aufhellern eingesetzt werden als in der bisherigen Norm festgelegt.

Umsetzung der neuen Norm
Daraus ergibt sich ein 5-Punkteplan, der Druckunternehmen die Umstellung auf die neue Norm erleichtert.

1. Normlicht:  Für die visuelle Abmusterung müssen nun Lampen nach ISO 3663:2009 mit einem UV-Anteil gemäß D50 verwendet werden. Diese sind in vielen Fällen bereits im Einsatz, eventuell vorhandene UV-Sperrfilter müssen entfernt werden. Druckereien müssen darauf achten, dass an allen Abstimmplätzen gleiche und normgerechte Lichtbedingungen bestehen.
2. Messtechnik:  Die neue ISO-Norm benötigt zur Berücksichtigung der optischen Aufheller im Papier die Messbedingung M1. Ältere Messgeräte sowie die meisten Online- bzw. Inline-Messgeräte entsprechen oftmals nicht der neuen Norm. Deshalb ist eine Überprüfung und eventuelle Aktualisierung der Messgeräte unabdingbar.
3. Anpassung der Tonwertkurven:  Nach der neuen Norm sind die Tonwertkurven von Schwarz und den Buntfarben verschoben. Eine Anpassung der Tonwertkurven ist deshalb zwingend erforderlich, damit die korrekte Graubalance der neuen Profile erreicht werden kann.
4. Proofanpassung:  Um eine gute Übereinstimmung zwischen Auflagendruck und Prüfdruck zu erreichen, müssen Proofsubstrate mit einem ähnlichen Aufhellergehalt wie bei den Auflagenpapieren eingesetzt werden. Für Standardpapiere gibt die Norm geeignete Kategorien vor. Entsprechende Materialien stehen bereits von vielen Herstellern zur Verfügung.
5. Workflowanpassung:  Profile für gestrichenes und ungestrichenes Papier, sowie DeviceLinks zur Umrechnung der Daten von alten zu neuen Druckbedingungen und zurück können kostenlos unter www.eci.org heruntergeladen werden. Bei der Implementierung in den Workflow ist jedoch Vorsicht geboten, da es bei falschen Einstellungen leicht zu Fehlern kommen kann.

Als Erfinder des PSO und der Referenz aus über 1.000 PSO-Zertifizierungen bieten Fogra und die Verbände Druck und Medien professionelle Unterstützung bei der Umsetzung des neuen PSO. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter: www.pso-insider.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...