Weiterempfehlen Drucken

Papierfabrik August Koehler investiert 35 Mio. Euro

Ausrüstung und Logistik am Standort Oberkirch soll modernisiert werden

Die Papierfabrik August Koehler wird in den nächsten drei Jahren 35 Mio. Euro in den Standort Oberkirch investieren.

Die Papierfabrik August Köhler AG will in den nächsten drei Jahren 35 Mio. Euro in den Standort Oberkirch investieren. Das Geld werde sowohl in die Ausrüstung als auch in die Logistik fließen und so die Zukunft des Werkes und seiner mehr als 900 Mitarbeiter sichern. Die Umsetzung des Investitionspaketes soll zügig beginnen und gegen Ende 2014 abgeschlossen sein.

Die millionenschwere Investition wird nach Aussage der August Köhler AG eine vollautomatische Rollenverpackung für Fein- und Dekorpapiere, eine komplett neue Formatausrüstung für Selbstdurchschreibe- und Dünndruckpapiere, eine zentrale Paletten-Verpackungsanlagen, eine Rollenpackmaschine für Dünndruckpapiere und ein vollautomatisches Hochregallager einschließlich Versand umfassen. Das Hochregallager werde bis zu 16.000 Stellplätze bieten. Eine neue Pilotstreichanlage im Bereich Forschung und Entwicklung sei ebenfalls des Projektes.

„Nachdem in den letzten Jahren der Schwerpunkt der Investitionen in den Standorten Kehl, Greiz und Weisenbach lag, wird es diese Investition in den kommenden Jahren ermöglichen, mit hoher Effizienz 160.000 Tonnen Spezialpapiere in Oberkirch zu produzieren und neue Lösungen für unsere Märkte zu entwickeln. Am Standort Oberkirch ist dies die größte Einzelinvestition seit 30 Jahren“, erklärt Kai Furler, Vorstandsvorsitzender der Koehler Paper Group.

Die Koehler Paper Group ist ein familiengeführter Konzern mit über 200-jähriger Tradition. An den badischen Standorten Oberkirch, Kehl und Weisenbach sowie im thüringischen Greiz werden mit 1.800 Mitarbeitern ca. 500.000 Tonnen thermosensitive Papiere, Selbstdurchschreibepapiere, Feinpapiere, technische Papiere, farbige Recyclingpapiere, Dekorpapiere und Holzschliffpappe hergestellt. Der Gesamtumsatz 2011 beträgt nach Aussage des Unternehmens rund 700 Mio. €.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...