Weiterempfehlen Drucken

Print Cocktail Erfurt verschmilzt mit Rapid Tech und Fabcon

Kostenfreier Eintritt für Leser von Deutscher Drucker und print.de
 

Die Messe Erfurt, der RGF, Hersteller RTC und Fachhändler Burghold & Frech präsentieren neues Messekonzept (v.l.): Wieland Kniffka (Messe Erfurt), Michael Eichmann (RTC), Thomas Meurers (RGF) mit Jens Burghold und Simone Frech (Burghold & Frech).

Der Erfurter Fachhändler Burghold und Frech, Mitglied des Ring Grafischer Fachhändler (RGF), sowie der RGF selbst haben eine Vereinbarung mit der Messe Erfurt getroffen. Demnach soll der Erfurter Print Cocktail, den Burghold und Frech veranstaltet, mit den Erfurter Messeveranstaltungen Rapid-Tech und Fabcon verschmelzen. Beide Messen befassen sich mit dem sogenannten 3D-Druck bzw. Rapid Prototyping. Leser von Deutscher Drucker und print.de können sich kostenfrei für die Veranstaltungen anmelden.

Startschuss für die Zusammenarbeit ist der 14. Mai 2014, der Beginn des Erfurter Print Cocktails sowie der 3D-Druckmesse Rapid Tech. Der Erfurter Print Cocktail findet in der Glashalle auf dem Erfurter Messegelände statt. Ein Bonbon gibt es für die Leser von Deutscher Drucker und print.de: Mit dem Klick auf den folgenden Link erhalten sie freien Eintritt zu den 3D-Druckmessen Rapid Tech (14. bis 15. Mai 2014) und Fabcon (15. bis 17. Mai 2014) im Wert von 24 Euro: http://www.printcocktail.de/anmeldung_erfurt.html

Der Print Cocktail Erfurt adressiert vor allem Druckdienstleistern, aber auch Archtikekten, Büroanwender, Fotografen und Verlage sowie Vertreter auch Verpackungsindustrie, Werbetechnik und Werbeagenturen. Gezeigt werden Lösungen für digitalen Sicherheitsdruck und Großformat-Farbdruck (mit Geschwindigkeiten bis zu 420 Quadratmeter in der Stunde). Neben den Premiumpartnern EFI, Oki, Ricoh und Xerox sind auch Rauch Papiere, Systemata, One Technologies und Epson als Aussteller mit vertreten. Darüber hinaus unterstützen Print Equipment aus dem Badischen Ottersweier, RTC aus Mettmann und Bense aus Coesfeld den Erfurter Print Cocktail.
Wie im Vorjahr präsentieren die Print-Cocktail-Veranstalter Vorträge von Experten aus der Industrie – darunter der 3D-Druck-Vortrag von Thomas Meurers über mögliche Zielmärkte für Druckdienstleister, Christoph Herzog von EFI zum Thema Standardisierung im Digitaldruck bis zum Vortrag zu Mobile Publishing von Ulrich Bense „Kannibalisierungsangst bei Mobile Publishing”. Das genaue Programm wird unter www.printcocktail.de veröffentlicht. Dort kann sich für die Veranstaltung und die einzelnen Vorträge auch angemeldet werden.

Die Fachmesse Rapid-Tech stellt eine der wichtigsten Informationsveranstaltungen im Bereich der generativen Fertigungsverfahren dar. Betrachtet werden Stand und Fortschritt des 3D-Druck (Rapid Prototyping) bis hin zur Umsetzung von Endprodukten mit Hilfe des Additive Manufacturing. Darüber hinaus bietet die Messe als Anwendertagung mit begleitender Fachmesse eine Plattform des Wissensaustausches zwischen Forschern, Entwicklern, Konstrukteuren und Anwendern.

Die Fabcon 3.D (deutsche Personal Fabrication Convention), bietet Ausstellern ein Forum. Sie präsentieren parallel zum Fachkongress Rapid-Tech aktuelle Entwicklungen und 3D-Drucker für Unternehmer, Bastler, Designer und Interessierte. Abgerundet wird die Convention durch ein Vortragsprogramm und ein abendliches Get-together.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Mit HP PageWide XL auf Wachstumskurs

Reproprofi Stuttgart lebt den Wettbewerbsvorteil

„Hinsichtlich der Geschwindigkeit, mit der wir unsere Druckdienstleistungen erbringen, waren wir unserem Wettbewerb schon immer einen kleinen Schritt voraus“, sagt Sandro Blanco, Geschäftsführer der Reproprofi Stuttgart GmbH. Jetzt ist dieser Vorsprung bedeutend gewachsen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...