Weiterempfehlen Drucken

Produktion mit der Digital-Bogenoffsetmaschine Karat 74

Wiener Offsetdruckerei Schreier&Braune

Seit Januar produziert die Wiener Offsetdruckerei Schreier&Braune Ges. mit der Digital-Bogenoffsetmaschine Karat 74 von der König&Bauer AG (KBA). Für Geschäftsführer Robert Dornetshuber und seine neun Mitarbeiter ist das die Chance gewesen, sich vom regionalen zum international operierenden Unternehmen zu entwickeln. CtP erfordert eine digitale Druckvorstufe. Für Schreier &Braune ist die Karat 74 nach eigenen Worten "die wirtschaftlich weitaus günstigere Alternative zum konventionellen Bogenoffset". Besonders wegen der kleinen Auflagen zwischen 50 und 3.000 Exemplaren kommen die Kunden, pro Stunde sind knapp zwei Aufträge realisierbar. Voraussetzung: Zu 100 Prozent digitale Druckunterlagen. Filme gibt es seit Jahren nicht mehr. Engpass sind noch die Datenübertragungen über Internet bzw. ISDN. Dornetshuber entwickelt deshalb als Internet&Service Provider seine eigene Lösung mit bis zu 120 gebündelten ISDN-Kanälen. Geplant ist bis zum Herbst die Einbindung in einen nahen Netzknoten - Standortunabhängigkeit soll dem Druckdienstleister weitere Gewinne bescheren. Außer der Karat bebildern auch andere Offsetdruckmaschinen die Platten intern. Entscheidend war die leistungsfähige Controller- und RIP-Lösung, die für schnelle Bebilderung sorgt. Weitere Kriterien: wie sich die Laser-bebilderten Platten in Vorratskassetten handhaben lassen, die Passgenauigkeit (der Bogen wird ohne Übergabe auf dem Zentralzylinder bedruckt), das selbst kalibrierende Gravuflow-Kurzfarbwerk und die Möglichkeit, beim einfarbigen und 4-farbigen Druck (Widerdruck durch Umschlagen und Umstülpen) volle Auslastung zu erzielen. Auch der Pflege- und Wartungsaufwand ist laut Drucker Hannes Wedral vertretbar: 30 MinutenWalzen waschen und wöchentlich die beiden Rakel bei einschichtiger Maschinenauslastung wechseln. Besonderheit: Die Karat 74 erlaubt keine entscheidende Farbkorrektur durch den Drucker. Sie kalibriert sich automatisch auf die aktuellen Produktionsbedingungen. Für den Proof vor Ort und die externen Farbilddaten-Lieferanten entscheidend sind deshalb diese Karat-Einstellungen. Einige Kunden des Druckdienstleisters werden diese Parameter erhalten, um farbverbindliche Proofs mit simulierter Karat-Farbwiedergabe zu drucken. Auch der Fernproof ist bald realisierbar - mit Renderview von Scite-Partner RTImage, das den Zugriff auf die Printserver-Daten ermöglicht.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...