Weiterempfehlen Drucken

Produktioner Club: Jubiläums-Kongress

Vom 18. bis 20. Oktober in Bonn

Der Berufsverband der Produktioner – Produktioner-Club e.V. – besteht seit 10 Jahren. Dies ist der Anlass für einen Jubiläumskongress. Vom 18. – 20. Oktober 2001 findet der 4. Kongress des Produktioner-Club e.V. im Maritim Hotel in Bonn statt.
Zehn Fach-Foren behandeln aktuelle Themen und den alltäglichen Produktionsablauf. Namhafte Referenten unterstützen die Veranstaltung mit ihren Beiträgen. Prof. Treichel von der Bergischen Universität Wuppertal konnte als Referent gewonnen werden. Er behandelt das Thema »New Education«mit Bezug auf neue Methoden und Kon-zepte für den Kompetenzerwerb und die -vermittlung.
Wolfgang Eisele, Leiter der Print Media Akademie in Heidelberg spricht über praxisorientierte Lösungen für zukunftsorientierte Ausbildung. In seinem Vortrag behandelt er neue Techniken für Wissensvermittlung wie Videokonferenz, Internet, Unternehmensdatenbanken und Content-Management.
Die weiteren Referenten sind Eckhard Bölke, Auditor in der CIP4-Organisation, Detlef Fiebrandt, Trainer und Consultant für Colormanagement, Klaus Hoffmann, Geschäftsführer des Fachverband Außenwerbung e.V. (FAW), Monika Kriebel, Leiterin Unternehmenskom-munikation und Mitglied der Geschäftsleitung der Hamburger Unternehmensberatung DYNA-MIC CRM GmbH, Sabine Hübner, Mitautorin des Bestsellers »Von den Besten profitieren«, Corinna Ludwig, Marketing Managerin Druckindustrie im Bereich Pigmente der Merck KgaA und Karsten Woelk, freiberuflicher Berater für Informationstechnologien.
Fach-Foren runden das Programm ab. Die Themen: Cross-Media, Color-Management, Customer Relationship Management, E-Commerce und E-Procurement, Datenhandling in QMS, moderne Datenübertragungstechniken und Außenwerbung. Die Kongress-Partner stehen während einer begleitenden Fachmesse Rede und Antwort.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Papiertechnische Stiftung konzentriert Aktivitäten künftig in Heidenau

Standort München wird im 1. Halbjahr 2018 geschlossen

Anfang Februar hat der Stiftungsrat der Papiertechnischen Stiftung (PTS) einstimmig beschlossen, den Standort der Stiftung in München im 1. Halbjahr 2018 zu schließen und den Standort in Heidenau nahe Dresden weiter zu entwickeln. Als Grund wurde angegeben, dass die Kosten für den Unterhalt zweier Standorte, insbesondere die hohe finanzielle Belastung durch das Institutsgebäude in München, die Existenz der Stiftung gefährden würden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...