Weiterempfehlen Drucken

Repro-Terminal setzt auf neuen Großformatdrucker HP Pagewide XL 8000

Unternehmen stellt die Produktion von CAD-Farbdrucken auf Inkjettechnologie von HP um
 

Der neue Großformatdrucker HP Pagewide XL 8000 ist bei Repro-Terminal mit Online-Falter im Einsatz.

Der Essener Druckdienstleister Repro-Terminal hat in einen Großformatdrucker HP Pagewide XL 8000 mit Online-Falter investiert. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach farbigen CAD-Ausdrucken Rechnung und stellt zugleich die Produktion dieser großformatigen Drucke auf die Inkjettechnologie von HP um. Bisher waren in diesem Bereich Farbsysteme auf Wachsbasis im Einsatz. Kriterien für den Systemwechsel waren laut Geschäftsführer Nic Heimbuch unter anderem die vergleichweise niedrigeren Produktionskosten, insbesondere beim Flächendruck, sowie die höheren Kapazitäten.

Neben der Leistung und der Produktivität des neuen Großformatdrucksystems sei für den Geschäftsführer auch der geringe Wartungsaufwand wichtig gewesen. Bei der Repro-Terminal Kunz & Heimbuch GmbH laufe auch das neue System als "Vollautomat", das heißt inklusive Online-Falter und Heftstreifenautomat, um manuelle Eingriffe in der Weiterverarbeitung zu verringern.

Für die Zukunft geht Heimbuch davon aus, dass nicht nur die monochromen LED-Drucker, die bis vor wenigen Jahren bei Repro-Terminal im Einsatz waren, komplett von Farbsystemen abgelöst werden; er rechnet auch mit einer weitergehenden Konsolidierung der eingesetzten Drucksysteme: „Anstelle von mehreren unterschiedlichen Großformatdruckern, die für bestimmte Anwendungen optimiert wurden, werden in Zukunft nur noch ein oder zwei Drucker benötigt: Ein HP PageWide XL und dann noch ein Drucker für Applikationen aus dem Fine-Art-Bereich.“

Der Großformatdrucker HP PageWide XL 8000 verarbeitet verschiedene Rollenmedien, wie beispielsweise Bondpapier und recyceltes Papier, Plakatpapier, Polypropylen oder Tyvek mit einer Breite von bis zu 101,6 m und einer Grammatur von 70 bis 200 g/m². Dabei liegt die Geschwindigkeit des Großformatdrucker laut Hersteller bei bis zu 30 A1-Seiten pro Minute. Die Auflösung ist mit 1.200 x 1.200 dpi angegeben. Die 775ml-Tintenpatronen sind doppelt vorhanden. Sobald eine Patrone leer ist, wechselt der Drucker automatisch zur zweiten Patrone der gleichen Farbe. Bis zu sechs Medienrollen mit einer Gesamtlänge von bis zu 1.200 Metern sollen zudem für die gefordert hohe Produktivität sorgen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Manroland Web Systems: Bonifatius investiert in Rotoman Direct-Drive

Hoch automatisierte 16-Seiten-Rollenoffsetanlage mit Direktantrieben und zusätzlichem Trichter für erweiterte Produktionsmöglichkeiten

Die Bonifatius Druckerei ist mit fast 100 Mitarbeitern der größte Teilbereich der Bonifatius GmbH in Paderborn, zu der außerdem ein Verlag, Buchhandlungen und eine Kirchenzeitung gehören. Nun investiert das Unternehmen knapp 10 Millionen Euro in deren Modernisierung. Im Zuge dessen entschied man sich bei Bonifatius erneut für eine Rotoman-Direct-Drive-Anlage von Manroland Web Systems.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...