Weiterempfehlen Drucken

Ringier Axel Springer Tschechien investiert in Weiterverarbeitung

Neue Ferag-Einstecklinien an den Standorten Prag und Ostrava
 

Radomir Klein, Vorsitzender des Verwaltungsrats bei Ringier Axel Springer Tschechien.

Ringier Axel Springer Tschechien hat an den Standorten Prag und Ostravain drei beziehungsweise eine neue Ferag-Einstecklinie investiert. Als der Verlag die Produktion auf ein neues, kompaktes Zeitungsformat umstellte, sei das Ziel gewesen seine Ressourcen zu konzentrieren und daher alle Zeitungsauflagen mit eigenen Kapazitäten zu produzieren. Bis dahin wurde ein Teil der Verlagsobjekte aufgrund fehlender Technik durch auswärtige Druckereien hergestellt.

In beiden Druckzentren wurden dazu die Ferag-Anlagen durch die Stream-Fold-Technologie erweitert. Seit Februar 2013 produzieren zwei Dreifalzlinien in Prag und eine in Ostrava. Der unter Ferag-Regie realisierte Auftrag beinhaltet je Linie einen Rotationsschneider und Kreuzleger der Firma In-Log sowie eine Smart-Strap-Umreifung.

Die wöchentlich zu verarbeitenden Volumina erreichen nach Angaben des Unternehmens 230.000 Exemplare in Prag und 115.000 in Ostrava. Der Umfang der ungefalzten Tabloid-Produkte bewegt sich zwischen 24 und 32 Seiten. Bei Druckgeschwindigkeiten von 33.000 Zylinderumdrehungen pro Stunde werden die Exemplare in der Stream-Fold-Linie auf das Halbformat gefalzt und im Rotationsschneider mit einem einseitigen Randbeschnitt zum Endprodukt mit bis zu 64 Seiten Umfang verarbeitet.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...