Weiterempfehlen Drucken

Rotolito Lombarda erweitert Kapazitäten mit einer HP Indigo 12000

Am Standort "Nava Press" in Mailand wird bereits auf dem B2-Bogendrucksystem produziert
 

Am Rotolito-Lombarda-Standort Nava Press in Mailand ist seit kurzem eine neue HP Indigo 12000 im Einsatz.

Der italienische Druckkonzern Rotolito Lombarda hat seine Druckkapazitäten am Standort des 2014 übernommenen Unternehmens "Nava Press" in Mailand um eine HP Indigo 12000 erweitert. Mit der Investition reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach kleineren Auflagen und Vorabauflagen und will darüber hinaus seine Produktpalette künftig auch um größere Formate und Verpackungen erweitern. Bei Rotolito Lombarda sind mit der HP Indigo 7800 und 10000 bereits zwei Drucksysteme des gleichen Herstellers im Einsatz (bei Nava Press sowie am Standort Pioltello).

Die HP Indigo 12000 ist eine B2-Bogen-Digitaldruckmaschine, die mit bis zu sieben Farben (darunter laut Hersteller auch echt Schmuckfarben) betrieben werden kann. Sie besitzt, je nach Druckmodus, eine Druckgeschwindigkeit von 1725 B2-Bogen pro Stunde im 4/4-Druck bis hin zu 4600 B2-Bogen im EPM- (Enhanced Productivity Mode) oder im monochromen Modus. Die Auflösung des zur Drupa vorgestellten neuen Digitaldrucksystems ist mit 812 dpi bei 8 Bit Farbtiefe und die adressierbare Auflösung mit 2438 x 2438 dpi HDI (High Definition Imaging) angegeben.

 
 

Auf der neuen HP Indigo 12000 sind bereits verschiedene Produkte entstanden. Unter anderem ein Katalog für die Ausstellung "Oggetto Libro" in Mailand.

Die bis zu 740 x 510 mm großen Bogen dürfen dabei laut Hersteller bis zu 450 Makron stark sein. Zudem könne die HP Indigo 12000 sowohl im Multi-Shot-Modus als auch im One-Shot-Modus betrieben werden. Dieser ermöglicht es, in einem einzigen Durchgang alle Farben auf den Bogen zu übertragen und soll die Auswahl an Substraten auf z. B. Kunststoff, metallische Medien und Leinwände erweitern. Der neue HP Elektro-Ink Primer könne auf jede der sieben Farbstationen installiert werden und erweitere so zusätzlich die Palette der bedruckbaren Papiere, darunter die im Offset-Druck üblichsten.

Neben der täglichen Produktion werden in "Nava Press" in Absprache mit HP auch verschiedene Tests gefahren, über die die Fähigkeit der Maschine auf unterschiedliche Materialarten zu drucken, weiter geprüft werden soll.

Am Standort "Nava Press" von Rololito Lombarda sind mit der neuen Maschine bereits verschiedene kommerzielle Produkte sowie Verlagsprodukte hergestellt worden. Beim ersten Produkttest wurden 500 Stück des Katalogs von SBLU Spaziobello für die Ausstellung „Oggetto Libro“ gedruckt, die im Juni in Mailand stattfand. Neben den bekannten Produkten, wie Büchern, die bei den Organisatoren der Ausstellung sehr gut angekommen sind, will Rotolito Lombarda nun sukzessive seine Produktpalette ausbauen und künftig nicht mehr nur kommerzielle Produkte und Verlagserzeugnisse anbieten, sondern auch Verpackungen in kleiner Stückzahl für Luxus- und Kosmetikartikel.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

UV Days 2017: ITL präsentiert neue LED-Booster-Technologie

Integration Technology Ltd. (ITL) will mit der nachrüstbaren XT8-LED-Booster-Technologie die Leistung von LED-Systemen um bis zu 30% steigern

Auf der weltweit größten Hausmesse für UV- und LED-Technologie, den UV Days, präsentiert Integration Technology Ltd. (ITL) die sogenannte XT8-LED-Booster-Technologie. Der neu entwickelte Booster soll die UV-Leistung um bis zu 30% erhöhen, wie der Hersteller betont. Er wird zukünftig in das gesamte LED-Portfolio von ITL integriert werden. ITL (Oxon, UK) ist ein Tochterunternehmen von IST Metz (Nürtingen), wo die UV Days Mitte Mai stattfinden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...