Weiterempfehlen Drucken

SDI: Wer haftet bei Reklamationen in Druck und Weiterverarbeitung?

Solidargemeinschaft der Druckindustrie e.V. (SDI) formiert Fachbeirat zum Haftungsmanagement-System
 

Oliver Schaeben ist Vorsitzender des Vorstandes der SDI e.V.

Aus dem Kreis der Anwender hat die SDI Solidargemeinschaft der Druckindustrie e.V. zu ihrem erweiterten Qualitätsmanagement „Schadenfrei“ ein Team von Fachbeiräten konstituiert. Die Gruppe will das Haftungsmanagement in regelmäßigen Treffen praxisnah begleiten, aktualisieren und erweitern. 

Für die grafische Industrie können Reklamationen seitens der Kundschaft schnell erhebliche Verluste bedeuten. Der Preisdruck im Markt erlaubt kaum Spielraum in der Kalkulation, wodurch Preisnachlässe oder Zahlungsverweigerungen schmerzhaft sind. Besonders tragisch wird es, wenn die Reklamationen über einen Fehlpasser oder zu schwach gedruckte Farben hinaus gehen.

Das Haftungsmanagement-System „Schadenfrei“ der SDI e.V. kann gerade dann von Nutzen sein, wenn Schäden durch eine Drucksache verursacht werden und es darum geht, die Leistung der Versicherungen zu mobilisieren, die für solche Fälle abgeschlossen wurden.

Das erste Treffen der Fachbeiräte zum System fand bei der Vogt Foliendruck GmbH in Hessisch Lichtenau statt. Geschäftsführer Holger Vogt begrüßte in seinem Unternehmen neben den Vertretern des SDI e.V., Oliver Schaeben und Wilhelm Seyfarth, auch Branchen-Experten wie Frank Denninghoff, Geschäftsführer Gräfe Druck & Veredelung; Henning Buhl, Geschäftsführer Heinrich Buhl GmbH; Torsten Hertel, Geschäftsführer Heidenreich Print GmbH; und Christoph Roderig, Marketingleiter der Technotrans AG. Oliver Schaeben, Vorstand der SDI e.V.: „Dadurch, dass jeweils Vertreter aus den Bereichen Etiketten- und Verpackungsdruck sowie Foliendruck und Veredelung gewonnen werden konnten, wird die besondere Nähe zur täglichen Praxis zusätzlich deutlich.“

Ergänzt wurde die Runde durch Dr. Friedhelm Nickel. Der Justiziar des SDI e.V. ist Fachanwalt für Industrierecht und Mitautor des erweiterten Qualitätsmanagements „Schadenfrei – das Haftungsmanagement-System“. Er beleuchtet Schadensfälle jeweils juristisch und steht den betroffenen Unternehmen als Rechtsvertreter zur Seite.

Wertvolle Informationen rund um Schadensfälle und Haftungsmanagement im Bereich der Druckindustrie erhalten Deutscher-Drucker-Leser seit Jahren regelmäßig durch unsere inzwischen von fünf Gutachtern und Sachverständigen bestückte Serie „Problemfälle aus grafischen Betrieben – Ein Gutachter berichtet aus der Praxis“ sowie die Broschüre „Schadensfälle aus der Druckindustrie“ von Dr.-Ing. Colin Sailer, die in der Edition Deutscher Drucker erschienen ist. Dr. Sailer ist einer unserer Gutachter und Sachverständigen für Druckmaschinen und am längsten von allen Autoren dieser Serie dabei.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Labelprint24 baut Kapazitäten mit einer Truepress L350UV von Screen aus

Digitales Drucksystem soll für die Produktion von Sandwich- und Multilayer-Etiketten eingesetzt werden

Neun Monate nach der Inbetriebnahme einer HP Indigo WS6800 hat die Etikettendruckerei Labelprint24 mit Sitz im sächsischen Großenhain ihren Maschinenpark erneut ausgebaut. Mit der Investition in eine Truepress Jet L350UV von Screen reagiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf das gestiegene Auftragsvolumen. Das neue Etikettendrucksystem ist inline an ein speziell für die Herstellung von Sandwich- und anderen Multilayer-Etiketten entwickeltes Finishingsystem angebunden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...