Weiterempfehlen Drucken

SDV – Die Medien AG investiert in neue Doppellackmaschine

Sächsisches Druck- und Verlagshaus kauft Speedmaster XL 106-5+LYYL
 

SDV – Die Medien AG hat in eine neue Dopellackmaschine Speedmaster XL 106-5+LYYL investiert. Nach der Inbetriebnahme zweier Speedmaster XL 105-5-P+L und XL 105-5+L Ende 2010 baut das Unternehmen damit erneut seinen Maschinenpark aus.

Nach der Installation zweier Speedmaster XL 105-5-P+L und XL 105-5+L Ende 2010, hat das sächsische Druck- und Verlagshaus "SDV – Die Medien AG" ihren Maschinenpark nun um eine Speedmaster XL 106-5+LYYL erweitert. Die Doppellackmaschine kann in einem Durchgang Farbe, Primer und UV-Lack aufbringen – und eliminiert dadurch die achtstündige Wartezeit, die bisher zwischen dem Primern und Lackieren einzuhalten war. Die so reduzierte Verarbeitungszeit trägt wiederum zu einer Effizienzsteigerung des gesamten Bogenoffset-Maschinenparks bei.

Mit der Investition will "SDV – Die Medien AG" ihre Wettbewerbsposition weiter stärken und vom verbesserten Preis-Leistungs-Verhältnis sollen nach Aussage von Christoph Deutsch, dem Vorstandsvorsitzenden der SDV, vor allem die Kunden profitieren. Die neue Doppellackmaschine biete neben der hohen Druckqualität auch viele Möglichkeiten, einzigartige Druckerzeugnisse herzustellen. So stehen mit ihr verschiedene Veredelungsarten wie Effekt-, Duft- und Strukturlack zur Verfügung. Zudem sei die Produktion insgesamt flexibler, da alle drei genannten Speedmaster-Maschinen  kompatibel seien.

Die Speedmaster-XL-Maschinen sind laut SDV dank des größeren Bogenformats von 75 x 105 bzw. 75 x 106 cm, ihrer Druckleistung bei konstanter Druckqualität sowie des höheren Automatisierungsgrads besonders wirtschaftlich.

SDV investierte mehr als 8,5 Millionen Euro seit 2010

Allein seit 2010 investierte Die Medien AG nach eigener Aussage gut 8,5 Millionen Euro in die technischen Anlagen und Maschinen. Erweitert bzw. von Grund auf erneuert wurden neben dem Bogenoffset-Maschinenpark auch die Digitaldruck-Produktion und die Weiterverarbeitung am Standort in Dresden sowie der Endlos-Rotationsdruck in Weidenberg. Am Standort Dresden wurde darüber hinaus eine neue Firmenzentrale errichtet. Das Bauvorhaben umfasste Sanierungsarbeiten an erhaltenswerten Gebäudeteilen sowie den Neubau und erhielt vor Kurzem im Wettbewerb um den Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2013 eine Anerkennung. Das Investitionsvolumen betrug hier 3,4 Millionen Euro.

Über SDV – Die Medien AG

Das sächsische Druck- und Verlagshaus "SDV – Die Medien AG" wird in zweiter Generation als mittelständischer Familienbetrieb geführt. Die nicht börsennotierte Medien AG beschäftigt derzeit 230 Mitarbeiter, davon acht Auszubildende. Mit Produktionsstandorten in Dresden und Weidenberg und dem Vertriebsbüro in München bietet das Druck- und Verlagshaus ein Portfolio, das vom Gebiet des One-to-One-Marketings und neben dem Druck und der Weiterverarbeitung von Dialogmedien auch die Kampagnen-Konzeption und -Auswertung umfasst. Im Geschäftsbereich Neue Medien werden darüber hinaus Softwarelösungen und internetbasierte Anwendungen sowohl für B-to-B- als auch für B-to-C-Zielgruppen entwickelt. Zum SDV-Portfolio zählen darüber hinaus Dienstleistungen rund um den Vergabe- und Beschaffungsprozess.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

KBA-Sheetfed startet Halbformat-Kampagne

Bis 6. Juli tägliche Live-Präsentationen von Rapida 75 Pro und Rapida 76 im Werk Radebeul

KBA-Sheetfed hat eine Kampagne gestartet, die sich speziell an Halbformatdrucker und -interessenten wendet. Der Druckmaschinenhersteller präsentiert im Werk Radebeul bei Dresden die beiden Halbformatmaschinen Rapida 75 Pro und Rapida 76 live und in Produktion.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...