Weiterempfehlen Drucken

STI investiert elf Millionen Euro in neue Technik

Installation einer Bobst Masterflex HD startet ab Oktober 2012
 

Die nach Unternehmensangaben erste Bobst Masterflex HD im deutschsprachigen Raum soll im Oktober am Standort Alsfeld (Hessen) installiert werden.

Der Verpackungs- und Displayhersteller STI, mit Werken in Lauterbach, Freiensteinau, Grebenhain und Alsfeld, hat mehr als elf Millionen Euro in neue Technik investiert. Wie das Unternehmen mitteilte, startet ab Oktober 2012 die Installation einer Bobst Masterflex HD mit einem Druckformat von 2.100 x 1.300 mm (8er Format) mit sieben Farb- bzw. sechs Farbwerken und einem Lackwerk. Zehn Millionen Euro kostete nach Angaben der Fuldaer Zeitung die Druckmaschine, die im Werk in Alsfeld aufgebaut wird.

Eine vergleichbare Maschine von Bobst gebe es nur noch in Italien und Finnland. „Mit der zum Jahresende in Betrieb gehenden Hochleistungsmaschine sind wir zukünftig in der Lage, Objekte im Flexodirektdruck zu realisieren, die heute zum Teil im Vordruck umgesetzt werden. Dies reduziert für unsere Kunden die Vorlaufzeiten und Druckvorkosten – zwei wichtige Wettbewerbsvorteile in einem zeit- und preisgetriebenen Markt“, so Prof. Dr. Frank Ohle, CEO der STI Group, die weltweit 2000 Mitarbeiter beschäftigt. 

Die Masterflex läuft nach Angaben der Fuldaer Zeitung in drei Schichten. Durch noch feinere Raster (Rasterweite von 65L/cm) würde die Druckqualität besser, die Rüstzeiten würden durch sieben Farbwerke kürzer, die Makulatur würde durch Kameras, die die Qualität automatisch prüfen, geringer. 8000 bis 10000 Bögen bedrucke sie pro Stunde. Spätestens ab Januar 2013 sollen die ersten auf der neuen Anlage gedruckten Verpackungen und Displays in den Handel kommen.

Da die STI Group nach eigenen Angaben in ihrem Alsfelder Werk bereits über eine Bobst Mastercut und ein Masterflex im 8er Format verfügt, ist nun eine komplette Fertigungslinie für derartige Produkte vorhanden, die auch einen Innendruck in einem Prozess-Schritt ermöglicht.

In Lauterbach soll jetzt für mehr als eine Million Euro ein neues Kesselhaus errichtet werden, das energiesparender den Dampf für die Kaschieranlage herstellt, berichtet die Zeitung weiter. STI hat seine Standorte im Vogelsberg umorganisiert. Alle Designer, die bisher in Alsfeld, Grebenhain und Freiensteinau gearbeitet haben, sind nun in Lauterbach konzentriert.

STI beschäftigt in in den Werken Lauterbach, Freiensteinau, Grebenhain und Alsfeld mehr als 1000 Mitarbeitern.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...