Weiterempfehlen Drucken

Sappi erhält Deutschen Verpackungspreis 2016 in der Kategorie "Neue Materialien"

Verpackungspapiere mit integrierten Funktionalitäten der Sorte Sappi Guard ausgezeichnet
 

Sappi gewinnt den Deutschen Verpackungspreis in der Kategrie "Neue Materialien".

Am Dienstag dieser Woche wurden die Sieger des Deutschen Verpackungspreises während der Fachpack in Nürnberg ausgezeichnet. Unter den mehr als 200 Einsendungen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Mexiko, den Niederlanden, Österreich, Polen und der Schweiz ermittelte eine unabhängige Fachjury die besten Lösungen rund um die Verpackung. Der Deutsche Verpackungspreis in der Kategorie „Neue Materialien“ ging in diesem Jahr an die Produktfamilie Sappi Guard.

In ihrer Begründung lobte die Jury die nachhaltigen Sappi Papierverpackungen, welche integrierte Barriere- und Heißsiegeleigenschaften bieten, die ansonsten nur mit Multi-Layer-Folien erreicht werden könnten. Diese Lösungen würden ein besonderes haptisches Erlebnis und eine ausgezeichnete Bedruckbarkeit bieten, so das Urteil des Preisgerichts.

Die prämierten neuen Materialien aus der Sappi Produktgruppe Funtional Papers sind die Papiere Algro Guard OHG und Leine Guard M. Der belgische Süßwarenhersteller Delafaille Chocolatier setzt Algro Guard OHG für seine neue Schokoladenmarke Amusette ein. Leine Guard M findet seine Anwendung als Teebeutel-Umverpackung der Teemarke Tree of Tea von dem Unternehmen Mymuesli.

Algro Guard OHG von Sappi ist eine papierbasierte Verpackungslösung mit hoher Barrierefunktionalität und Heißsiegeleigenschaften. Das Papier für flexible Verpackungen ist mit integrierten Barrieren gegen Sauerstoff, Wasserdampf, Fett, Aroma und Mineralöl ausgestattet. Auf zusätzliche Beschichtungen oder Klebstoffe wird verzichtet. Erster Anwender ist der belgische Schokoladenproduzent Delafaille. Seine Schokoladen-Täfelchen der Marke Amusette werden ohne zusätzliche Produktionsschritte in einer herkömmlichen Flowpack-Maschine, die normalerweise für Folienverpackungen verwendet wird, abgepackt.

Dank der integrierten Barrieren müssen keine Spezialbeschichtungen oder Laminierungen aufgetragen werden. Das Papier entspricht damit laut Sappi der Marktnachfrage nach Alternativen zu Folien und Kunststoff. Es sollen damit sowohl Kosten als auch Auswirkungen auf die Umwelt reduziert werden. Algro Guard OHG besäße zudem Heißsiegeleigenschaften, wodurch zusätzliche Versiegelungsmittel eingespart werden könnten. Die papierbasierte Verpackungslösung besteht zu mehr als 80 Prozent aus erneuerbaren Materialien.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Kösel informiert Verlage über Color-Management

Vortragsreihe: „Color-Management in der Buchherstellung"

Unter dem Titel „Color-Management in der Buchherstellung“ hat der Buchhersteller Kösel aus Altusried eine Vortragsreihe aufgesetzt, mit der das Unternehmen in der Schweiz und in Deutschland unterwegs war. In insgesamt sieben Abendveranstaltungen informierten die Kösel-Fachleute über ein komplexes Thema.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...