Weiterempfehlen Drucken

Schweizer Wipf AG produziert flexible Verpackungen auf der HP Indigo 20000

Erste Muster der Beta-Phase waren bereits auf der Interpack in Düsseldorf zu sehen
 

Die Schweizer Wipf AG produziert seit März mit einer HP Indigo 20000. Die Beta-Test-Phase dient dem Austesten des Drucksystems bei der Produktion von flexbilen Verpackungen und Beuteln.

Die Schweizer Wipf AG in Volketswil arbeitet als eines der weltweit ersten Unternehmen mit einer HP Indigo 20000. Die Installation der Beta-Anlage erfolgte bereits im März dieses Jahres. Auf der HP Indigo will das Unternehmen vor allem die Bereiche flexible Verpackungen und Beutel abdecken. Die Wipf AG hat sich auf die Entwicklung und Produktion von hochdichten Verpackungsfolien und Beuteln für die Lebensmittel-, die Pharma- und die Non Food-Industrie spezialisiert.

Als Rollendruckmaschine, die primär für Verarbeiter von flexiblen Verpackungsmaterialien konzipiert wurde, ist die HP Indigo 20000 für Rollen mit einer Bahnbreite von 76,2cm (30 Zoll) und einer Rapportlänge bis zu 1,1m (44 Zoll) ausgelegt. Mit dieser Breite kann sie, so erklärt es die Wipf AG,  praktisch alle Formate und Materialien der flexiblen Verpackungsfolien und Beutel abdecken. Die neue HP Indigo 20000 arbeitet mit bis zu sieben Farben und einer adressierbaren Auflösung von 2438 x 2438 dpi HDI (High Definition Imaging). Dabei erreicht die neue Digitaldruckmaschine, die speziell für die Verpackungsproduktion konzipiert wurde, bis zu 31 m/min im Vierfarb-Modus, 42 m/min im EPM-Modus bzw. 25 m/min beim Einsatz von fünf Farben. Sie unterstützt Folienstärken zwischen 10 und 250 Mikrometer.

Die gemeinsame Beta-Phase zwischen HP und Wipf dient zum Austesten der Maschine für Verpackungsfolien und Beutel in der flexiblen Verpackungsindustrie. Die kommerzielle Verfügbarkeit des Drucksystemssoll nach Abschluss der Beta-Phase im Laufe des Jahres 2014 festgelegt werden. Erste Verpackungsmuster wurden bereits Anfang Mai auf der Interpack in Düsseldorf gezeigt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Vierter "Drupa Global Trends Report": In der Druckbranche wird investiert

Investitionsabsichten konzentrieren sich auf Druckweiterverarbeitung und Bogenoffset

Druckdienstleister und Druckzulieferer blicken optimistisch in die Zukunft. Das geht aus dem vierten „Drupa Global Trends Report“ hervor, für den rund 850 Druckdienstleister und über 300 Zuliefererbetriebe befragt wurden. Demnach habe sich die internationale Druckindustrie gut von den Herausforderungen durch die Wirtschaftskrise 2007/2008 und der strategischen Verschiebung zur digitalen Kommunikation erholt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...