Weiterempfehlen Drucken

»Sexy-Eye«

Mega-Foto aus 235.000 Einzelfotos von Neschen

Das größte Bild der Welt stand auf der diesjährigen Photokina in Köln. Als eine Hauptattraktion misst dieses Foto 18,75 Meter Höhe und 35 Meter Breite. Mit etwa 700 Quadratmeter Bildgröße hat Neschen bereits den Eintrag in das Guiness Buch der Rekorde beantragt.
Die Firma Neschen realisierte das Mega-Photo in Zusammenarbeit mit der Megalab AG und Actionpress. Die 235.000 Bildmotive lieferte die größte private deutsche Bildagentur Action Press. Diese Aufnahmen setzte Neschen mit Hilfe einer Software von Megalab zusammen und berechnete ein Gesamtbild von 122 Gigabyte Größe. Diese Datenmenge würde auf Disketten gespeichert einen Turm von 277 Meter Höhe, d.h. etwa doppelt so hoch wie der Kölner Dom, ergeben. Das Photo wurde auf 1,25 m x 2,50 Meter große Platten aufkaschiert, Neschen schützte es mit selbstklebender Schutzfolie Filmolux Satin E gegen Wind und Wetter, bei Transport und Montage. Mittels Neschen-Textilien aus dem Bereich digitaler Textildruck verhüllt, haben die beteiligten Firmen
das Mega-Photo an der Außenwand des Kristallsaales der Köln-Messe an einem speziellen Gerüst präsentiert. Zu bestaunen waren die 235.000 Einzelphotos, die man aus nächster Nähe gestochen scharf erkennen konnte. Mit zunehmender Entfernung ergaben diese Einzelphotos das Gesamtbild eines Auges.
Am 17. November enthüllt Neschen das größte Photo der Welt in Bückeburg erneut. Das Mega-Photo wird eine Attraktion für die Stadt Bückeburg sein. Zeitgleich mit der Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes in der Hans-Neschen-Straße feiern die Macher die neue »Eroberung« gebührend . Das Werk II wird an der Westseite der neuen Lagerhalle in der Hans-Neschen-Straße mit 235.000 Einzelphotos bestückt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Wie Anwender grafische Papiere und ihre Lieferanten einschätzen

Ergebnis der Großen Umfrage zum Thema Papier (Teil 1)

Wie gut es um die grafischen Papiere und ihre Lieferanten bestellt ist und wie zufrieden die Drucker mit dem aktuellen Angebot sind, wollte die Redaktion des Fachmagazins Deutscher Drucker und des Online-Portals print.de in einer großen Online-Umfrage wissen. Die Umfrageergebnisse, deren erster Teil in der Ausgabe 19/2017 von Deutscher Drucker  veröffentlicht wurde, bringen nun aktuelle Trends zu Tage und zeigen auf, wie die Leistungsfähigkeit der Papierbranche derzeit gesehen wird. [1931]

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...