Weiterempfehlen Drucken

So erzeugen Sie Reichweiten und Sichtbarkeit

Afterwork-Seminar in Stuttgart: So verbessern Druckdienstleister PR und Marketing
 

Afterwork-Seminar in Stuttgart: So verbessern Druckdienstleister PR und Marketing

In einem Afterwork-Seminar von Deutscher Drucker und print.de lernen Vertriebs- und Marketingverantwortliche von Druckereien, wie sie ihre externe Kommunikation verbessern können. Wir haben die Referenten zu den Inhalten ihrer Vorträge befragt. Heute im Interview: Annika Böhringer.

print.de: Warum sollten Druckereien auf digitale Kanäle setzen?

Böhringer: Kaum ein B2C-Unternehmen kommt heutzutage noch ohne eine starke Digitalstrategie aus. Häufig stellt die digitale Vermarktung die wichtigste Disziplin der Unternehmen dar, um mit der Zielgruppe in den Dialog zu treten und Kundenpotenziale zu erschließen. Das gilt auch für die Druckindustrie: Die Informationskanäle für Entscheider, Einkäufer und Privatkunden sind auch in unserer Branche längst digital. Dennoch tun sich viele Druckereien mit dem Web und hier vor allem mit den Social Media immer noch schwer. In meinem Vortrag zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Online-Performance sinnvoll analysieren und warum Sie auch Social Media nicht außer Acht lassen sollten.  

print.de: Welcher Social-Media-Kanal eignet sich für mein Unternehmen?  

Böhringer: Darüber entscheidet die jeweilige Zielgruppe. Aber es ist wichtig zu wissen, wo meine potenziellen Kunden unterwegs sind. Außerdem haben die einzelnen Kanäle einige Besonderheiten, auf die man achten sollte.

print.de: Was können die Teilnehmer außerdem erwarten?

Böhringer: Ich lege bei meinem Vortrag Wert darauf, dass die Teilnehmer mit konkreten Umsetzungstipps für die Praxis nachhause gehen. Gerade im Bereich Social Media kann man durch die direkte Interaktion sehr gut beobachten, welche Inhalte bei den Usern ankommen und welche nicht. Diese Erfahrungen gebe ich gerne weiter und zeige in meinem Vortrag, welches der richtige Social Content für Facebook, Twitter oder Instagram ist.

Mehr Informationen und die Anmelde-Seite zum Afterwork-Seminar finden Sie hier.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Xeikon Café geht 2018 in eine neue Runde

Ausstellung und Konferenzplattform findet im März 2018 im belgischen Lier statt

Der zur Flint Group gehörende Digitaldruckmaschinenhersteller Xeikon wird auch im nächsten Jahr sein Xeion Café veranstalten. Die dann bereits vierte Edition der Ausstellunug und Konferenzplattform findet vom 20. bis 23. März im belgischen Hauptsitz in Lier statt. Dort sollen über Live-Demonstrationen, die Ausstellung und vor allem über zahlreiche Vorträge im Rahmen der "Business Conference" und der "Technical Conference" alle Aspekte der Digitalisierung der Druckproduktionskette repräsentiert und Know-how in Sachen Verpackungsproduktion vermittelt werden.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...