Weiterempfehlen Drucken

Stiftung Buchkunst vergibt Förderpreis für junge Buchgestaltung

Drei Bücher ausgezeichnet

Die Stiftung Buchkunst hat den "Förderpreis für junge Buchgestaltung – Das Buch von morgen" vergeben. 15 Bücher kamen auf die Longlist, sieben Bücher gingen in die Diskussion und verfehlten nur knapp eine Auszeichnung und werden mit der Shortlist gewürdigt, drei wurden ausgezeichnet. Eine fünfköpfige Expertenjury aus Hochschulprofessoren, Museumsdirektoren und Gestaltern hatte die Arbeiten ausgewählt.

Der "Förderpreis für junge Buchgestaltung – Das Buch von morgen" will innovative Ideen zu gedruckten Büchern und hybride Buchformen aufspüren. Der Innovationspreis kann so die Buchimpulse für morgen sichtbar machen. Das Bundesministerium für Kultur und Medien unterstützt diese Forschungsarbeit am Medium Buch mit Geldpreisen in Höhe von je 2.000 Euro für die Preisträger. Die Auszeichnungen werden vom Kulturstaatsminister Bernd Neumann am 5.September 2012 in feierlichem Rahmen im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt überreicht.

Die Förderpreise des Jahres 2012 gehen an:

  • Gian-Philip Andreas Palmer, Gesine Palmer: Fallen; Eigenverlag Hans-Jörg Pochmann (Leipzig), Druck: Druckstudio Frankenstein GbR (Leipzig), Buchbindung: Buchbindewerkstatt der Hochschule für Grafik und Buchkunst (Leipzig), Satz, Typografie / Gestaltung: Hans-Jörg Pochmann (Leipzig), Herstellung: Karla Fiedler, Leipzig, Hans-Jörg Pochmann (Leipzig), Preis: 35 Euro
  • Katharina Triebe: Nachtwandel; Eigenverlag Katharina Triebe (Leipzig), Fotografien von Marcel Noack, Druck: APM. Advertising Print & More, Brehna
    Buchbindung: Grafische Werkstätten der Hochschule für Grafik und Buchkunst (Leipzig), Satz und Typografie/Gestaltung: Katharina Triebe (Leipzig), Herstellung: Karla Fiedler (Leipzig), Preis: 50 Euro
  • Leib-Eigenschaften. Der beschädigte Körper im Blick der Moderne; Universität Bremen (Bremen), Druck und Buchbindung: Stürken Albrecht GmbH & Co. KG, (Bremen), Typografie/Gestaltung: Tini Pittasch, Jens Schulz, Vivien Anders, Gregor Schreiter / Zwoacht (Bremen), Herstellung: Stürken Albrecht GmbH & Co. KG (Bremen), ISBN: 978-3-88722-730-2,  Preis: 8 Euro
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

So sieht visuelle Produktkommunikation im Jahr 2017 aus

Rasantes Showreel des Druck & Medien-Award-Gewinners Eder GmbH

Die Eder GmbH mit Hauptsitz in Ostfildern bei Stuttgart gilt sicherlich nicht zu unrecht als einer der innovativen Vorzeige-Medienproduktioner und -Spezialagenturen in Deutschland. Ursprünglich aus der Reprofotografie kommend konzipiert und erstellt Eder heute Content für Werbemittel mit hohem visuellen Anteil sowie Systemanwendungen für Marketing und Vertrieb. Gefragt ist diese Art der Omnichannel-Produktkommunikation vor allem (aber nicht nur) in der Automobilindustrie mit ihrem hohen Qualitätsanspruch.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...