Weiterempfehlen Drucken

Studie:Kabel-Modem läuft xDSL den Rang ab

Telekommunikation

Der Kampf um die Vormacht bei Breitband-Lösungen wird in den kommenden Jahren vom Kabel-Modem dominiert. Laut einer von Gartner Dataquest veröffentlichten Studie zum Telekommunikations-Markt werden die Auslieferungen für Kabel-Modems von 2001 bis 2006 in der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 19,8 Prozent wachsen. Allein für dieses Jahr wird eine Steigerung von 33,6 Prozent vorausgesagt. Anders sieht es bei xDSL aus. Die Auslieferungszahlen werden 2002 erstmals seit 1998 zurückgehen. Gartner rechnet mit einem Minus von acht Prozent. Bis 2006 soll sich der Markt für Kabel-Modems auf vier Mio. Einheiten fast verdreifachen. Verstärkte Nachfrage komme vor allem aus dem Telearbeiter-Bereich und von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Im Jahr 2002 soll der Markt 200 Mio. Euro betragen. Motorola, Com21 und Terayon, die drei größten Modem-Hersteller der Welt, haben zusammen einen Marktanteil von 80 Prozent. Die größten Wachstumsmärkte sind Belgien, Portugal, die nordischen Staaten, die Schweiz und Großbritannien. Beim Volumen des Marktes für xDSL -Ausrüstung hingegen rechnen die Gartner-Analysten dieses Jahr in der selben Region mit einem Rückgang von acht Prozent. Deutschland hat in der Region aber weiterhin einen Marktanteil von über 50 Prozent.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Wie Anwender grafische Papiere und ihre Lieferanten einschätzen

Ergebnis der Großen Umfrage zum Thema Papier (Teil 1)

Wie gut es um die grafischen Papiere und ihre Lieferanten bestellt ist und wie zufrieden die Drucker mit dem aktuellen Angebot sind, wollte die Redaktion des Fachmagazins Deutscher Drucker und des Online-Portals print.de in einer großen Online-Umfrage wissen. Die Umfrageergebnisse, deren erster Teil in der Ausgabe 19/2017 von Deutscher Drucker  veröffentlicht wurde, bringen nun aktuelle Trends zu Tage und zeigen auf, wie die Leistungsfähigkeit der Papierbranche derzeit gesehen wird. [1931]

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...