Weiterempfehlen Drucken

Studium an der Hochschule der Medien: Schlussspurt für Bewerber

Noch bis zum 15. Januar können sich Interessenten für insgesamt 18 Studiengänge aus verschiedenen Medienbereichen bewerben.

Wer zum Sommersemester 2012 an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HDM) studieren möchte, muss sich beeilen: Noch bis zum
15. Januar können sich Interessenten für insgesamt 18 Studiengänge aus verschiedenen Medienbereichen bewerben. Studienstart ist am 12. März.

Die HDM bildet als staatliche Hochschule für Angewandte Wissenschaften Spezialisten und Allrounder für die Medienwelt aus. Die Bandbreite der Inhalte reicht vom Druck über audiovisuelle Medien und Informationsmanagement, Werbung oder Medienproduktion bis hin zu Medienwirtschaft. Wie die Hochschule mitteilte, werden die Studieninhalte regelmäßig überprüft und auf aktuelle Entwicklungen in den Medien-Branchen abgestimmt. Ein praktisches Studiensemester zählt zum Studium.

Das Studium kann in 13 Bachelor- und fünf Master-Studiengängen an den Hochschul-Standorten Nobelstraße und Wolframstraße aufgenommen werden. Etwa 570 Anfängerstudienplätze stehen zur Verfügung.

 
Unter www.hdm-stuttgart.de/onlinebewerbung können Studieninteressenten ihre Bewerbung ausfüllen. Danach ist nur noch ein Ausdruck zu unterschreiben. Dieser muss mit anderen Nachweisen wie etwa Abitur- oder Berufsabschluss-Zeugnis bis zum 15. Januar 2012 auf dem Postweg an die Hochschule der Medien geschickt werden.

Bewerbungsmöglichkeiten zum Sommersemester 2012

Bachelor-Studiengänge:
Audiovisuelle Medien (Standort Nobelstraße)
Druck- und Medientechnologie (Standort Nobelstraße)
Deutsch-chinesischer Studiengang Druck- und Medientechnologie (Standort Nobelstraße)
Mediapublishing (Standort Nobelstraße)
Medieninformatik (Standort Nobelstraße)
Medienwirtschaft (Standort Nobelstraße)
Mobile Medien (Standort Nobelstraße)
Online-Medien-Management (zuvor: E-Services, Standort Wolframstraße)
Print-Media-Management (Standort Nobelstraße)
Verpackungstechnik (Standort Nobelstraße)
Deutsch-chinesischer Studiengang Verpackungstechnik (Standort Nobelstraße)
Werbung und Marktkommunikation (Standort Nobelstraße)
Wirtschaftsinformatik und digitale Medien (Standort Wolframstraße)
Master-Studiengänge:
Computer Science and Media (Standort Nobelstraße)
deutsch-chinesischer Studiengang Drucktechnologie und Management (Standort Nobelstraße)
Elektronische Medien, mit den Schwerpunkten Medienwirtschaft, Unternehmenskommunikation, Medientechnik, Mediengestaltung (Standort Nobelstraße)
Packaging Design and Marketing (Standort Nobelstraße)
Print and Publishing (Standort Nobelstraße)

Umfassende Informationen zum Studienangebot der Hochschule stehen unter www.hdm-stuttgart.de/studienangebot zur Verfügung. Fragen beantwortet auch die allgemeine Studienberatung der HdM.

Kontakt:
Ansprechpartner für Bewerbung und Zulassung
Studienbüro der HdM
Telefon: 0711 8923 -2081, -2084, -2091, 2086, -2089
E-Mail: studienbuero@hdm-stuttgart.de

Ansprechpartner für die Online-Bewerbung (Technik)
Abteilung Verwaltungs-EDV
Telefon: 0711 8923 -2453
E-Mail: onlinebewerbung@hdm-stuttgart.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Antalis veröffentlicht CSR-Report mit Roadmap bis 2020

Volle Transparenz und gesteigertes Verantwortungsbewusstsein werden angestrebt

Die Großhandelsgruppe Antalis, spezialisiert auf den Vertrieb von Kommunikationsmedien in den Bereichen Print und Packaging, hat ihren CSR-Report mit einer Roadmap für die Jahre 2016 bis 2020 veröffentlicht. Basierend auf den vier Corporate Social Responsibilty Säulen – Unternehmensführung, natürliche Ressourcen, Personalabteilung und Produktangebot – will Antalis mit Hilfe der Roadmap verantwortungsvolles Handeln in Initiativen und Geschäftsprozessen umsetzen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...