Weiterempfehlen Drucken

Systemprüfung Digitaldruck: BVDM und Fogra kooperieren

Richtlinien und geeignete Prüfmethoden sollen entwickelt und im ersten Halbjahr 2016 vorgestellt werden
 

BVDM und Fogra haben eine Kooperation zur Systemprüfung Digitaldruck vereinbart. Es sollen Qualitätskriterien identifiziert und geeignete Prüfmethoden entwickelt werden, um etwaige "böse Überraschungen" hinsichtlich der Qualität von Digitaldrucksystemen zu vermeiden.

Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) und die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. haben eine Kooperation für die "Systemprüfung Digitaldruck" vereinbart. Gemeinsam sollen Qualitätskriterien identifiziert und geeignete Prüfmethoden entwickelt werden. Mit Hilfe dieser Kriterien, die beim Vertragsabschluss zur Installation eines Digitaldrucksystems mit Sollwerten im Pflichtenheft festgeschrieben und nach der Installation geprüft werden, sollen "unangenehme Überraschungen" bezüglich der Druckqualität vermieden werden. Es ist geplant, die Richtlinien im ersten Halbjahr 2016 zu präsentieren.

Neben den Fogra-Mitarbeitern werden auch die Print-X-Media-Gesellschaften der Druck- und Medienverbände ihre Erfahrungen aus der technischen und strategischen Beratung von Digitaldruck-Anwendern mit einbringen. So soll ein Dienstleistungspaket rund um die Systemprüfung Digitaldruck geschnürt werden. „Es wäre keineswegs zielführend, einfach die im Offsetdruck etablierten Abnahmerichtlinien auf den Digitaldruck zu übertragen, denn die Druckverfahren funktionieren völlig unterschiedlich“, erklärt dazu Jürgen Gemeinhardt von der Fogra. Er verantwortet das vom Freistaat Bayern geförderte Fogra-Forschungsprojekt „Grundlagen zur Maschinenabnahme im digitalen Produktionsdruck“, das die für die Prüfrichtlinien erforderlichen Erkenntnisse liefern soll. „Die Bewertungsmethoden müssen daher auf die besonderen Eigenschaften von Digitaldruckmaschinen abgestimmt sein.“
 
Die zu erarbeitenden Richtlinien werden nach Aussage des BVDMs Testformen und Prüfmethoden beschreiben, jedoch keine Sollwerte enthalten. Dazu Harry Belz, Projektkoordinator beim BVDM: „Anders als bei Offsetmaschinen sind bei Digitaldrucksystemen sowohl die Erwartungen der Anwender als auch die von den Herstellern angebotenen Lösungen sehr vielfältig. Einheitliche Sollwerte für die Maschinenprüfung würden die Bemühungen beider Seiten konterkarieren, für die jeweilige Anforderung das am besten geeignete Digitaldrucksystem auszusuchen. Sinnvoll sind daher nur individuell vereinbarte Sollwerte. Diese orientieren sich an der Bedeutung, die dem jeweiligen Prüfparameter angesichts der Aufgaben zukommt, die insgesamt an das System gestellt werden.“

Die fertigen Richtlinien wollen die Projektpartner in der ersten Hälfte des Drupa-Jahres 2016 veröffentlichen. Ab dann werden die Partner auch Systemprüfungen anbieten, damit sowohl die Käufer als auch die Anbieter der Systeme auf der sicheren Seite sind.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Labelprint24 baut Kapazitäten mit einer Truepress L350UV von Screen aus

Digitales Drucksystem soll für die Produktion von Sandwich- und Multilayer-Etiketten eingesetzt werden

Neun Monate nach der Inbetriebnahme einer HP Indigo WS6800 hat die Etikettendruckerei Labelprint24 mit Sitz im sächsischen Großenhain ihren Maschinenpark erneut ausgebaut. Mit der Investition in eine Truepress Jet L350UV von Screen reagiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf das gestiegene Auftragsvolumen. Das neue Etikettendrucksystem ist inline an ein speziell für die Herstellung von Sandwich- und anderen Multilayer-Etiketten entwickeltes Finishingsystem angebunden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...