Weiterempfehlen Drucken

Celum wird neuer Technologiepartner von Laudert

Erweiterte Schnittstellenkompetenz: Laudert entwickelt zunächst exklusiv einen Celum-Connector für die „priint:suite 4“ von Werk II
 

Da Celum häufig in Verbindung mit Medien-IT-Systemen anzutreffen ist, die von Laudert implementiert und angebunden werden, ist die neue Technologie-Partnerschaft nur folgerichtig.

Um seine Schnittstellen-Kompetenz als Implementierungspartner weiter auszubauen, ist der Medien- und IT-Dienstleister Laudert (Vreden) seit Oktober 2015 Preferred Business Partner der österreichischen Celum GmbH (Linz). Celum entwickelt Marketing-Software im Bereich Enterprise Content Management (ECM) sowie Digital Asset Management (DAM) und unterstützt damit bekannte und schnell wachsende globale Marken. Entsprechend häufig ist das Unternehmen deshalb in Verbindung mit weiteren Medien-IT-Systemen anzutreffen, die von den Schnittstellen-Experten bei Laudert implementiert und angebunden werden. Hierzu zählen insbesondere Systeme für Product Information Management (PIM) und Web-to-Print.

Um auch aus Celum heraus künftig effizient Printmedien zu generieren, werden die Laudert-Medien-IT-Spezialisten exklusiv einen Celum-Connector für die „priint:suite 4“ entwickeln. Diese Werk-II-Anwendung, auch als „priint:comet“ bekannt, ist als Allround-Lösung für Database-Publishing und Web-to-Print anerkannt und damit vielfach der Schlüssel zu einer automatisierten Erstellung von Printmedien aus vorhandenen Datenquellen.
Die Anbieter Celum und Werk II stehen als Hersteller mit ihren jeweiligen Produktexperten Laudert gemeinsam und geschlossen zur Verfügung.

Im Gegensatz zu früheren „priint:suite“-Versionen enthält die neue Version 4.0 eine standardisierte, vorgelagerte Architektur, die mittels eines so genannten Connectors die relevanten Produktinformationen aus einem angebundenen System strukturiert bereitstellt. Dieser Connector muss einmalig für jede PIM-, MAM- oder DAM-Software individuell programmiert werden. Mit dem Celum-Connector, der ab Frühjahr 2016 zur Verfügung stehen soll, sollen sich dann auf Basis der neuen Architektur hocheffizient und sicher Kataloge, Preislisten und Produktblätter in Medienproduktionsprozessen mit Celum-Einsatz (voll)automatisiert erzeugen lassen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Mindener Tageblatt hat seine mobile Zeitungsproduktion automatisiert

Cloudbasierte Publikationssoftware Agfa Eversify sorgt für Mobile-Optimierung des Contents

Der deutsche Zeitungsverlag Mindener Tageblatt hat die Produktion der mobilen Version seiner Tageszeitung mit Hilfe von Eversify, der Publikationssoftware für mobilen Content von Agfa Graphics, rationalisiert. Mit der Cloud-basierten Lösung wurde der gesamte Produktions- und Publikationsablauf automatisiert, so dass der Herausgeber nun in der Lage ist, einen für Smartphones und Tablets optimierten Content zu liefern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...