Weiterempfehlen Drucken

Kalenderhersteller Terminic erneut PSO-zertifiziert

Zertifizierung für Kartonagendruck im 100er Raster

Das PSO-Team von Terminic, v.l.n.r.: Oliver Garbade, Susanne Kaleschke, Frank Wesemann, Sascha Praeger, Daniela Bergfeld, Andreas Landgraf, Andrea Kienker und Udo Eickelpasch, Prüfer des VDMNO.

Der Kalenderhersteller Terminic GmbH mit Sitz in Bremen, wurde auf Basis der ISO 12647 nach Prozess-Standard Offsetdruck (PSO) für den Kartonagendruck im 100er Raster zertifiziert. Die Zertifizierung ist bereits die vierte in Folge seit dem Jahr 2009, mit einer Gültigkeit für die kommenden zwei Jahre.

Der Prüfer des Verbandes Druck und Medien Nord-Ost e.V. (VDMNO) kontrollierte im Rahmen der Prozesskontrolle vor Ort die Module für qualifiziertes Farbmanagement, Prüfdruckerstellung, Druckformherstellung und Einrichten von Druckaufträgen/Fortdruck. Die besonderen Anforderungen des Kartonagendrucks im 100er Raster innerhalb des Offsetdrucks, wie Farbraumtransformationen, Simulation unterschiedlicher Druckbedingungen, das Erreichen der geforderten Druckkennlinie und die Konstanz der geforderten Volltonfärbungen, Tonwertzunahmen und Bildpasser im Fortdruck, wurden auch in diesem Jahr erreicht. So bestätigte auch die Auswertung der Fogra Forschungsgesellschaft Druck e. V. die Auswertungsergebnisse des VDMNO und somit das Produktionsniveau bei Terminic.

Terminic hat sich laut eigenen Angaben selbst einen hohen Qualitätsanspruch auferlegt. Ein Team hauseigener Fachkräfte aus den Bereichen Druck und Vorstufe arbeitet hier kontinuierlich am Qualitätsmanagement und den Verbesserungen des Drucks im 100er Raster auf GC1-Kartonage (GC1 – weißer, einseitig gestrichener Chromokarton). Zukünftig will das Unternehmen an der erweiterten Zertifizierung PSO-aktiv teilnehmen. So entsteht laut Terminic ein dauerhaft, protokollierter und nachweisbar sicherer Prozessablauf.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Studie: Globaler Medienkonsum wird 2019 zu 26 Prozent mobil erfolgen

Mobile Internetnutzung soll schon Ende 2017 weltweit bei 71 Prozent liegen

„Die Mobiltechnologie hat die Mediengewohnheiten der Verbraucher in weniger als einem Jahrzehnt vollständig auf den Kopf gestellt.“ Diese eigene Aussage bestätigt die große Mediaagentur Zenith jetzt eindrücklich in ihrer jährlich erscheinenden Studie „Media Consumption Forecasts“. Demnach soll der für 2017 prognostizierte weltweite Anteil für Mobile am gesamten Internetkonsum bereits bei erstaunlichen 71 Prozent liegen. 2019 sollen sogar schon 26 Prozent des gesamten globalen Medienkonsums auf mobiles Internet entfallen. Für Druck- und Mediendienstleister eine klare Ansage hinsichtlich einer möglichst schnell umzusetzenden Multichannel-Publishing-Strategie (Mobile first).

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...