Weiterempfehlen Drucken

Thimm Gruppe produziert Hellofresh-Weihnachstboxen im XXL-Digitaldruck

Es ist bereits die zweite Kampagne des Kochbox-Anbieters, die auf der HP Pagewide T1100S bei Christiansen Print entsteht
 

Der Kochboxen-Anbieter Hellofresh setzt mit der Christmas-Box bereits die zweite Kampagne zusammen mit dem Verpackungsspezialisten Thimm Gruppe um. Die Boxen mit weihnachtlichen Design und Bastel-Gimmick, sind in drei verschiedenen Größen erhältlich und werden auf der HP Pagewide T1100S bei Christiansen Print in Ilsenburg gedruckt. Bild: Thimm Gruppe

Der Kochbox-Anbieter Hellofresh und die Thimm Gruppe machen erneut gemeinsame Sache: Nachdem der Verpackungsspezialist bereits im April Verpackungsboxen für die Sommeraktion "Grillbox" auf der HP Pagewide T1100S produzierte, steht mit der "Christmas-Box" nun das zweite gemeinsame Projekt an. Auch die limitierten Boxen für die Weihnachtsaktion, die in drei verschiedenen Größen Drei-Gänge-Menüs für das Festtagsessen beinhalten, werden auf der weltweit größten digitalen Rollendruckmaschine bei Christiansen Print in Ilsenburg gedruckt.

Aufgrund der zeitlichen Limitierung – die Christmas-Boxen werden immer freitags vor den Adventswochenenden deutschlandweit zugestellt – und der damit verbundenen begrenzten Auflagenhöhe habe sich die digitale Drucktechnologie wirtschaftlich angeboten, wie die Thimm Gruppe in einer Mitteilung erklärt. Zudem biete das Druckverfahren die für diese Art von saisonalen Kampagnen notwendige Flexibilität bei zugleich hoher Druckqualität. Schließlich ist die Verpackung, wie Nils Hermann, Vice President Operations bei Hellofresh Deutschland, nicht nur Transportmittel, sondern vielmehr ein Kommunikationskanal, über den das Unternehmen seine Kunden gezielt anspreche. Die weihnachtliche Gestaltung soll dementsprechend nicht nur die passende weihnachtliche Stimmung vermitteln, sondern bei der Übergabe auch das Gefühl erzeugen, ein Geschenk überreicht zu bekommen.

Ergänzend zum Inhalt biete die Verpackung auch einen Zweitnutzen, denn es sind Linien zum Schneiden und Falten aufgedruckt. Folgt man der Anleitung, wird aus der Box ein Weihnachtshäuschen, das dekorativ oder als Spielzeug genutzt werden kann.

Erfolgreicher Start für die Produktionslinie

Mit der Weihnachtsbox realisiert Hellofresh bereits die zweite große Kampagne über die neue Drucktechnologie bei der Thimm Gruppe – und wie Henrik Jensen und Rainer Wilke, Geschäftsführer Christiansen Print, berichten, stehe das Projekt sinnbildlich für die Entwicklung des Geschäftszweiges bei Thimm. Man sei zwar von einer positiven Anlaufkurve ausgegangen, aber die Erwartungen haben dennoch übertroffen werden können. "Die Akzeptanz für die neue Drucktechnologie im Markt ist überdurchschnittlich hoch. Und das nicht nur unter den Markenartiklern. Neben den Branchen Lebensmittel, E-Commerce, Körperpflege und Baby Care haben wir schon Aufträge für Kunststoffbauteile, Haushalts- und Gartengeräte sowie Tierbedarf umgesetzt.“ Nach dem Start im April laufe die Maschine mittlerweile kontinuierlich im Zwei-Schicht-Betrieb.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Digital gedruckte Tapeten: Wachstumsmarkt für Druckdienstleister?

Karsten Brandt vom VDT gibt Hinweise zu Qualitätsstandards und europäische Anforderungen

Der Digitaldruck von Tapeten gehört zu den Marktsegmenten, die Wachstum versprechen. Zumindest lassen das die Zahlen der vergangenen Jahre vermuten, wie eine Untersuchung der IGI, der International Wall Coverings Association, herausgefunden hat. Demnach sei der weltweite Anteil digital gedruckter Tapeten von 2012 bis 2017 um 18 Prozent gestiegen. Konkrete Zahlen über den Markt digital gedruckter Tapeten in Deutschland gibt es leider nicht – doch über den allgemeinen Tapetenmarkt hierzulande konnte  Karsten Brandt vom Verband der Deutschen Tapetenindustrie (VDT) Auskunft geben – mit wertvollen Hinweisen für Druckdienstleister, die am digitalen Tapetendruck interessiert sind.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...