Weiterempfehlen Drucken

Typo Berlin 2003: »Humor« - eine ernste Angelegenheit

Design-Konferenz

Vom 15. bis 17. Mai 2003 hieß Fontshop rund 1.300 Teilnehmern aus dem In- und Ausland bezogen renommierte Kommunikationsdesigner Stellung zum »gefürchteten« Thema Humor. Da jeder Humor auf seine eigene Weise versteht, lud Veranstalter Fontshop 70 Referenten, die in Vorträgen und Workshops auf insgesamt drei Bühnen Ernsthaftes und Lustiges, Nachdenkliches und Ironisches zum Thema präsentierten. Einer der Höhepunkte der achten Typo war der Beitrag von Stefan Sagmeister: Mit Narrenkappe auf dem Kopf und Torte im Gesicht stellte der in New York lebende Kultdesigner eindrucksvoll dar, wie wichtig Selbstreflektion
und -ironie für Humor im Design sind. Überraschend humorvoll waren die eher wissenschaftlichen Beiträge. So begeisterten Professor Karlheinz Geißler mit seinen ironischen Erkenntnissen »zur Zeit« und Jona Piehl mit ihrer Beweisführung, dass Bedienungsanleitungen schön und humorvoll gestaltet sein können. Schlussredner Tom Rielly krönte die Typo Berlin 2003 mit einem 3-Tage-Rückblick in Comedy-Manier: rasant, laut, aggressiv und mit vielen Scherben. Die Planung zur Typo Berlin 2004 hat bereits begonnen. Unter dem Leithema »Schrift« werden vom 13. bis zum 15. Mai 2004 im Berliner Haus der Kulturen der Welt über 1.000 Grafikdesigner, Mediengestalter und Studenten tagen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Online-Drucker treiben Automatisierung voran

Baumann-Gruppe sieht Wachstumschancen für Postpress

"Ohne die entsprechenden Automatisierungsbausteine ergibt Web-to-Print keinen Sinn", sagt Volkmar Assmann, Geschäftsführer von Baumann Maschinenbau Solms, im DD-Interview. Gerade die Online-Druckereien seien es, die im Bereich Schneiden die Automatisierung vorantreiben.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...