Weiterempfehlen Drucken

Typografie im Fokus der Typo Berlin 2004

Nachlass von Schriftendesigner Paul Renner zu sehen

Schwerpunkt der neunten internationalen Konferenz Typo Berlin vom 13. bis 15. Mai 2004 ist die Bedeutung und Anwendung von Schrift unter künstlerischen, wissenschaftlichen, philosophischen und ästhetischen Gesichtspunkten. Welche Regeln für die Schrift im digitalen Zeitalter gelten, welchen Einfluss dabei Typografen und Kommunikationsdesigner nehmen und wie sie mit dieser Verantwortung umgehen, soll die Typo Berlin in Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen klären.
Veranstalter Fontshop hat hierzu 40 international renommierte Referenten geladen. Damit die Teilnehmer nicht auf Vorträge verzichten müssen, starten die Workshops schon vor Beginn des Vortragsprogramms. Geplant sind sowohl kreative Workshops in Kalligrafie und Graffiti, aber auch technische wie beispielsweise die Verwaltung von Schriften unter Mac-OS X. Außerdem öffnet der Veranstalter eine verloren geglaubte Schatztruhe: Editorial Designer Horst Moser entdeckte den Nachlass des Schriftentwerfers Paul Renner (Futura) und stellt diesen auf der Veranstaltung in Berlin zum ersten Mal öffentlich aus. Insgesamt sind dabei 50 Renner-Originale zu sehen.
Bis Ende Februar 2004 gelten die günstigen "Early-Bird-Preise". Wer sich bis zum 31. Dezember 2003 anmeldet, kann das umfangreiche Programm als Student sogar für den halben Preis genießen; Profis sparen mehr als 30 Prozent des regulären Eintritts. Der Ticketverkauf läuft ­ auch online.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...