Weiterempfehlen Drucken

UPM-Kymmene Fine Paper: Ruud van den Berg neuer Verkaufsdirektor

Nachfolger von Klaus Ballmüller

Ruud van den Berg (41) ist seit dem 1. November 2001 neuer Verkaufsdirektor Deutschland für UPM-Kymmene. Er wird ab Frühjahr 2002 die Nachfolge von Klaus Ballmüller antreten, der bis zu seinem Ruhestand im Jahre 2003 Sonderaufgaben übernehmen wird. Van der Bergs Aufgabengebiet umfasst damit die Betreuung des deutschen Marktes im grafischen und Geschäftspapierbereich.
Der aus den Niederlanden stammende Diplomkaufmann ist bereits seit 1984 in der Papierbranche tätig.
1999 wechselter er von der Königlich Niederländischen Papierfabrik zu Burgo-Gruppe, wo er bis zu seinem Eintritt bei UPM-Kymmene als Geschäftsführer Benelux die nierderländischen und belgischen Märkte betreute.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Endspurt bei den Druck&Medien Awards

Einsendeschluss ist am kommenden Freitag

Das Wettbewerbsfieber greift um sich. Jeden Tag treffen bei uns weitere Einsendungen zu den Druck&Medien Awards 2017 ein. Wenn Sie ebenfalls Ihre besten Printprodukte bei dem renommierten Branchenaward ins Rennen schicken möchten, sollten Sie sich beeilen. Am kommenden Freitag, den 2. Juni 2017, endet die Einreichungsfrist.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...