Weiterempfehlen Drucken

Uni Wuppertal: 38. Wissenschaftliches Kolloquium zu Heidelbergs neuen Formatklassen

Donnerstag, 22. Juni 2006, ab 16 Uhr im Großen Hörsaal des FZH, Campus Freudenberg

Im Rahmen des 38. Wissenschaftlichen Kolloquiums am Donnerstag, 22. Juni 2006, an der Bergischen Universität Wuppertal (Druck- und Medientechnologie), stehen dem Veranstalter zwei kompetente Vertreter aus dem Bereich Großformat der Firma Heidelberger Druckmaschinen AG als Referenten zur Verfügung: Ralph Gumbel, Leiter des Produktionsmanagements im Großformat, und Burkhard Maaß, Leiter Entwicklung Großformat.
Hintergrund des Vortrages ist der erste Spatenstich für die neue Produktionsstätte der Heidelberger Druckmaschinen AG in Wiesloch, wo bis zur Drupa 2008 das Großformat entwickelt und produziert wird.
Schwerpunkte dieses Wissenschaftlichen Kolloquiums werden dementsprechend folgende sein: Fragen, die sich in der Entwicklungsphase von der Idee bis zum fertigen Drucksystem ergeben; allgemeine Anforderungen an die Entwicklung neuer Produkte eines Druckmaschinenherstellers sowie die Problemlage des Großformates im Offsetdruck bei immer kleiner werdenden Auflagen. Außerdem werden Aussagen aus erster Hand im Hinblick auf die Anforderungen der Druck- und Medienindustrie an Heidelberger Druckmaschinen aus Sicht der Heidelberger erwartet.
Nach Vortrag und spannender Diskussion besteht wie immer die Möglichkeit, sich beim anschließenden Mastertalk im Foyer über die Fachrichtung, die Studienmöglichkeiten und die Forschungsarbeiten in dem Studiengang zu informieren sowie ins Gespräch zu kommen mit Studierenden, Mitarbeitern der Fachrichtung und den Anwendern im Publikum.
Wer sich über die Aktivitäten der Uni im Zusammenhang mit dem Wissenschaftlichen Kolloquium informieren möchen, kann dies auf der unten angegebenen Homepage tun. Dort besteht die Möglichkeit, sich in die Mailingliste der Uni einzutragen. So werden die Interessenten über alles rund ums WK auf dem Laufenden gehalten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Millionen-Investition: DS Smith installiert HP Pagewide T1100S am Standort Fulda

Verpackungshersteller baut den Bereich digitalen Wellpappen-Pre-Print weiter aus

DS Smith war vor rund zwei Jahren das erste Unternehmen, das in die weltweit größte Rollen-Inkjetdruckmaschine HP Pagewide T1100S investiert hat. Nun legt der britische Verpackungsspezialist nach und lässt auch am Standort Fulda eine HP Pagewide T1100S installieren. Rund 15 Millionen Euro soll die Investition in die 40 m lange und fünf Meter hohe Druckmaschine, die für Bahnbreiten von bis zu 2,8 m ausgelegt ist, schlussendlich kosten. Für die Installation wurde eigens eine Halle entkernt und mit neuen Fundamenten ausgestattet.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...