Weiterempfehlen Drucken

VORSCHAU: PUBLISHING PRAXIS 1-2/2010

Ab 22.1.2010 in Ihrem Briefkasten

Unter anderem lesen Sie in der kommenden Ausgabe:
TITELTHEMA: BILDORIENTIERTER DIGITALDRUCK
Bildorientierter ­Digitaldruck eröffnet neue Chancen für attraktive und wettbewerbsfähige Geschäftsfelder. Dieses Wissen nutzen die drei Unternehmen der Druck- und Medienbranche, die sich auf bildorientierten Digitaldruck spezialisiert haben und die wir im Fokus-Bericht vorstellen. Sie arbeiten in den Bereichen Fotodruck, Großformatdruck und hochwertige Katalogproduktion, sind mit ihren Geschäftsmodellen und den genutzten Technologien erfolgreich und können sich mit ihren Konzepten am Markt behaupten.
VERGLEICHSTEST: VIRTUALISIERUNGSLÖSUNGEN
Können Virtualisierungslösungen ein vollwertiges Betriebssystem ersetzen? Wir installieren Softwarelösungen, die das Windows- System auf Mac OS X 10.6 virtuell nutzbar machen: Parallels Desktop 5, VM-Ware Fusion 3, Sun ­Virtual Box 3.0 sowie das nativ arbeitende Apple Bootcamp 3.0, und testen, wie viel Windows wirklich am Mac realisierbar ist.
VORGESTELLT: QUALITÄT IM MULT-CHANNEL-PUBLISHING (2)
In der ersten Folge zum Thema »Qualität im Multi-Channel-Pub­lishing« haben wir uns der Einordnung von Printprodukten und der technischen Vernetzung der Medienkanäle Print, Web und Devices (mobile Endgeräte) im Umfeld der Katalog- und Magazinproduktion auf theoretische Art genähert (PUBLISHING PRAXIS 11-12/2009). In dieser zweiten Folge geht es
in die Praxis. Welche Technologien helfen dem Mediendaten-Manager und seinen Kunden, Daten für die verschiedenen Medienkanäle besser nutzen zu können? Wir erläutern dies anhand innovativer Lösungen und zeigen Beispiele.
VORGESTELLT: WEB-TO-PRINT-SYSTEM ZENZAI
Unter dem Codenamen Zenzai (im asiatischen Raum ein Dessert aus roten Bohnen) entwickelt das Unternehmen Neo 7Even Software Solutions ein neuartiges Web-to-Print-System. Rot sieht man bei der Software-Lösung, die im ersten Quartal 2010 erscheinen soll, nicht. Stattdessen dominieren Grüntöne die Benutzeroberfläche. Im Zentrum des neuen Systems steht die medienneutrale Datenbank »b.o.s.s.« (brand optimizing software solutions), die das Mind-Mapping-Prinzip auf ein umfangreiches Web-to-Print-System überträgt. Wir haben uns die neue Version mit dem Codenamen Zenzai näher angesehen.
SERIE FARBE UND QUALITÄT: ISO 12647-2 UMSETZEN
In den Bereichen Druckdatenerzeugung und Proofing ist der Einsatz von ISO-kompatiblen Farbprofilen, wie zum Beispiel dem Profil ISOcoated_v2, mittlerweile zu einem zuverlässigen und alltäglichen Standard in der Praxis geworden. Für den Bereich Druck wurden in den zurückliegenden Monaten eine Reihe neuer Messgeräte und Software-Lösungen sowie Updates bewährter Produkte in den Markt eingeführt. Wir zeigen Neuerungen und Trends für diesen Bereich auf.
WEITERHIN ERWARTEN SIE DIE EXPERTENKURSE DIGITALDRUCK-VEREDELUNG, FARBEN IM PUBLISHING, PLUG-INS UND XTENSIONS SOWIE JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS, NUN AUF INSGESAMT DREI SEITEN
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

HDM: Englischsprachiger Bachelorstudiengang Print Media Technologies startet 2018

Neues Studienangebot an der Stuttgarter Hochschule der Medien im Sommersemester 2018 – Druck- und Verpackungsstudiengänge werden neu ausrichtet

An der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart startet Im Sommersemester 2018 ein neuer, englischsprachiger Bachelorstudiengang: Print Media Technologies. Im Mittelpunkt soll dabei die Bildung von Fach- und Führungskräften für die Druckmedien- und Verpackungsindustrie stehen, wie die Hochschule jetzt mitteilt. Der Studiengang Druck- und Medienindustrie (Schwerpunkt Graphic Arts Technology) soll dann zum Wintersemester 2017/2018 auslaufen. Darüber hinaus hat die Hochschule eine Neuausrichtung ihrer Druck- und Verpackungsstudiengänge angekündigt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...