Weiterempfehlen Drucken

VORSCHAU: PUBLISHING PRAXIS 11-12/2009

Ab 13. November 2009 in Ihrem Briefkasten

Unter anderem lesen Sie in der kommenden Ausgabe:
TITELTHEMA: DIGITAL GEDRUCKTE ETIKETTEN UND VERPACKUNGEN
Der Digitaldruck gewinnt in der Etiketten- und Verpackungsproduktion zunehmend an Bedeutung. Kleinere Auflagen, kürzere Termine, individuelle Kreationen, Personalisierung – das sind hierbei die wesentlichen ­Argumente für den Digitaldruck. Zudem, so die Erfahrung der in diesem Bereich arbeitenden Firmen, lassen sich mit Digitaldruck auch ganz neue Märkte eröffnen, die bislang von der Etiketten- und Verpackungsproduktion kaum erschlossen waren. Wir berichten von den Erfahrungen verschiedener Firmen
VORGESTELLT: SNOW LEOPARD UND WINDOWS 7
Im Abstand von nur zwei Monaten haben sowohl Apple als auch Microsoft eine neue Generation ihrer Betriebssysteme auf den Markt gebracht. Wir berichten, welchen Fortschritt gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion Publishing-Anwender von den Updates erwarten können.
VORGESTELLT: PRINT-TO-WEB
NFC – Near Field Communication machts möglich – aus dem Einweg-Medium Print wird ein Multikommunikator, der es dem Anwender ermöglicht, via Internet mit dem Hersteller von Produkten oder Drucksachen zu kommunizieren. Das Verfahren ist denkbar einfach: Auf einer Verpackung ist ein NFC-Chip aufgebracht. Der Verbraucher berührt den Chip mit seinem NFC-fähigen Mobiltelefon, dieses stellt automatisch eine Verbindung zum Hersteller her und sorgt so für weitere Infos. Wir berichten darüber.
VORGESTELLT: QUALITÄT IM MULTI-CHANNEL-PUBLISHING
Ehemals klar abgrenzbare Publishing-Technologien im Umfeld der Katalog- und Magazinproduktion überschneiden sich heute mehr und mehr durch die Verschmelzung der Arbeit für Print, Web und mobile Endgeräte. Wir erläutern in diesem theoretischen Beitrag die Themen Input und Verarbeitung mit Publishing-Systemen.
SERIE FARBE UND QUALITÄT: PDF/X-4 - DER EINSATZ IN DER STANDARDISIERTEN DRUCKPRODUKTION
Der ISO-Standard PDF/X-4 ist seit März 2008 offiziell verabschiedet und mit dem Erscheinen des Medienstandards Druck 2008 im Sommer 2008 gibt es seitens BVDM (Bundesverband Druck und ­Medien e. V.), Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. und ECI (European Color Initiative) die offizielle Empfehlung für die Übergabe von Druckdaten entweder PDF/X-1a oder PDF/X-4 zu nutzen. Doch ist das neue Datenformat wirklich für einen "Blind Exchange" von Druckdaten geeignet?
WEITERHIN ERWARTEN SIE DIE EXPERTENKURSE DIGITALDRUCK-VEREDELUNG, ADOBE PHOTOSHOP CS4, XML UND PUBLISHING SOWIE JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...