Weiterempfehlen Drucken

VORSCHAU: PUBLISHING PRAXIS 4/2004

Ab 12. März in Ihrem Briefkasten oder an ausgewählten Kiosken

Unter anderem lesen Sie in der kommenden Ausgabe:
TITELSEITE
INHALTSVERZEICHNIS
TITELTHEMA: BÜCHER AUF BESTELLUNG
"Books on Demand" sind eine ideale Möglichkeit für Buchautoren, ihre Werke kostengünstig und flexibel zu veröffentlichen, ohne auf die Gnade eines Verlages angewiesen zu sein. Zudem lassen sich mit dieser Technik Bücher nachdrucken, die bereits nicht mehr erhältlich sind und für die sich keine volle Auflage im Offset-Verfahren lohnt. Wie die Technik funktioniert und wie der Workflow dahinter aussieht, zeigt das Titelthema im April.
VERGLEICH: FILM- UND FLACHBETTSCANNER
PUBLISHING PRAXIS testet zwei aktuelle Filmscanner von Nikon und den Flachbettscanner Epson Perfection 4870 Photo, und klärt, wie gut sich der Epson im Durchlichtbereich gegen Filmscanner behauptet.
VORGESTELLT: QUARK XPRESS 6.1
Das aktuelle Update von Quark Xpress auf Version 6.1 bringt eine ganze Reihe kleinerer Verbesserungen, ganz voran die Möglichkeit, Excel-Tabellen zu importieren. PUBLISHING PRAXIS stellt die Neuerungen vor.
EXKLUSIV: AGFA SUBLIMA "LIVE"
Unter dem Markennamen Sublima bietet Agfa einen Raster an, das die Vorteile von autotypischem und frequenzmoduliertem Raster vereinen soll: Stichwort "Cross-Modulation". PUBLISHING PRAXIS stellt Sublima vor, berichtet über einen Anwender, der den Raster erfolgreich einsetzt, und druckt dies auch gleich samt einer Testseite exklusiv in Sublima. Sehen sie selbst!
TEST: CANON W 6200 MIT POSTERJET-RIP
Mit dem W 6200 richtet sich Canon an Anwender aus der grafischen Industrie, die schnell hochwertige Drucke erstellen wollen. Der neue Großformater mit dem Posterjet-RIP im Praxistest.
REPORTAGE: REDAKTIONSSYSTEM K4
Der Verlag "Wort & Bild" produziert die "Apotheken Umschau" seit Herbst 2003 mit Adobe Indesign und dem Redaktionssystem K4 von Softcare. PUBLISHING PRAXIS besucht den Verlag und sieht sich an, wie das neue System den Workflow verbessert hat. [Artikel im Volltext als PDF]
INVERS: TIPPS ZUR DATENÜBERNAHME
Probleme gibt es nicht nur in der eigentlichen Produktion, meistens fangen sie bereits bei der Datenübernahme an. Das Invers-Team gibt Tipps, wie sich schwierige Daten doch noch annehmen und in ein brauchbares Format konvertieren lassen.
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Antalis veröffentlicht CSR-Report mit Roadmap bis 2020

Volle Transparenz und gesteigertes Verantwortungsbewusstsein werden angestrebt

Die Großhandelsgruppe Antalis, spezialisiert auf den Vertrieb von Kommunikationsmedien in den Bereichen Print und Packaging, hat ihren CSR-Report mit einer Roadmap für die Jahre 2016 bis 2020 veröffentlicht. Basierend auf den vier Corporate Social Responsibilty Säulen – Unternehmensführung, natürliche Ressourcen, Personalabteilung und Produktangebot – will Antalis mit Hilfe der Roadmap verantwortungsvolles Handeln in Initiativen und Geschäftsprozessen umsetzen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...