Weiterempfehlen Drucken

VORSCHAU: PUBLISHING PRAXIS 5-6/2009

Ab 8. Mai in Ihrem Briefkasten oder an ausgewählten Kiosken

Unter anderem lesen Sie in der kommenden Ausgabe:
TITELTHEMA: ERFOLG MIT GROSSEN FORMATEN
Wer heute als Druckdienstleister im Großformatdruck erfolgreich sein will, benötigt im Wesentlichen zwei Dinge: An erster Stelle steht ein tragfähiges Geschäftsmodell, das sich an den Bedürfnissen der Kunden orientiert, weiterhin benötigt man die passende Technik, mit der sich dies realisieren lässt. Wir haben Dienstleister besucht, die mit verschiedenen Konzepten und aktuellen Großformatdruckern erfolgreich am Markt sind.
TEST: SCHRIFTVERWALTUNGSSOFTWARE
Ohne eine den Aufgaben angepasste Schriftbibliothek läuft im grafischen Gewerbe gar nichts. Je mehr Kunden zu betreuen sind, desto mehr Schriften sammeln sich auf den Arbeitsplätzen der Agentur oder Vorstufenabteilung und ohne eine gute Verwaltung bricht schnell Chaos aus. Wir testen die vier Schriftverwaltungslösungen Universal Type Server, Fontexplorer X Server, Fontcase und Fontagent Pro Server, die neben der Strukturierung des Bestands auch die Verteilung der Schriften im Firmennetzwerk übernehmen.
MARKTÜBERSICHT: MICROSTOCK-PORTALE
Auf dem Markt für Royalty Free-Bilder etabliert sich zunehmend ein neuer Anbieter-Typ: Microstock-Portale. Fotografen können hier ihr Material uploaden; Kunden wiederum werden mit billigen bis sagenhaft günstigen Bild-Preisen gelockt. In unserer Marktübersicht erläutern wir das Geschäftsmodell und stellen die wichtigsten Portale vor.
TEST: ONYX PREPEDGE PRO
Während es für die traditionellen Druckverfahren bereits professionelle Lösungen für die Datenaufbereitung und den Workflow gibt, »basteln« viele Dienstleister im Großformatdruck vor sich hin und versuchen, das Beste aus den Kundendaten zu machen. Mit der neuen Software Prepedge aus dem Hause Onyx soll sich das jetzt ändern. Wir stellen das Konzept vor und testen die Praxistauglichkeit der Produktionssoftware
TEST: SPECTRO LFP RT SERIES 2
Nach der Übernahme von Gretag Macbeth durch X-Rite im Jahr 2006 ist das Angebot an Farbmessgeräten überschaubar geworden. Jetzt schickt sich der italienische Hersteller Barbieri Electronic an, etwas Bewegung in den Markt zu bringen. Passend zum Schwerpunktthema Großformatdruck dieser Ausgabe testen wir das Spectralfotometer Spectro LFP RT Series 2.
SERIE FARBE & QUALTIÄT: GRAUBALANCE
Im Bereich neutraler Töne ist das menschliche Auge bei der Beurteilung von Farben sehr empfindlich. Von der Erfassung digitaler Daten über den Softproof, den verbindlichen Digitalproof bis hin zum fertigen Druck ist daher die korrekte Umsetzung solcher Töne sehr wichtig. Änderungen, die in neutralen Bereichen sichtbar sind, ziehen sich durch den gesamten Farbbereich und betreffen auch Hauttöne. Daher spielt die Kontrolle der Graubalance bei der standardisierten Druckproduktion eine wichtige Rolle. In unserem Artikel erläutern wir die Neuigkeiten zu Produkten und Standards.
WEITERHIN ERWARTEN SIE DIE EXPERTENKURSE ADOBE INDESIGN CS4, ADOBE PHOTOSHOP CS4, XML UND PUBLISHING SOWIE JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Deutscher Drucker 6/2017: FSC und kein Ende ...

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Leserrreaktionen auf Veröffentlichungen von Deutscher Drucker und print.de gibt es immer wieder. Vor einigen Tagen löste eine Veröffentlichung, in der die Zertifizierung durch FSC/PEFC ungewöhnlich scharf kritisiert wird, sogar eine Flut an Kommentaren aus. Warum das, was war passiert? Christian Aumüller, Geschäftsführer von Aumüller Druck in Regensburg, hatte in einem Deutscher-Drucker/print.de-Interview (Deutscher Drucker Nr. 5/9.3.2017) die ökologische Sinnhaftigkeit der FSC-/PEFC-Zertifizierung von Druckpapieren hinterfragt. Und das traf offensichtlich den Nerv zahlreicher ebenfalls verärgerter Druckereiunternehmer. Solidarisch brachten sie ihren Unmut über die FSC/PEFC-Zertifizierungspraxis und deren Relevanz für die Branche zum Ausdruck. Die Kommentare finden Sie in dieser Ausgabe.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...