Weiterempfehlen Drucken

VORSCHAU: PUBLISHING PRAXIS 5-6/2010

Ab 14. Mai in Ihrem Briefkasten

Unter anderem lesen Sie in der kommenden Ausgabe:
TITELTHEMA: GESCHÄFTSBERICHTE, CORPORATE BOOKS UND GESCHÄFTSDRUCKSACHEN
Kann anspruchsvolles Corporate Publishing aktuell erfolgreich sein, in Zeiten, in denen der Rotstift rasch angesetzt wird? Führt das Engagement in diesem Bereich für die ausführenden Dienstleister zum wirtschaftlichen Erfolg? Wir gehen diesen Fragen nach und besuchen drei Druckereien, die mit verschiedenen Strategien und Verfahren, aber alle mit hoher Professionalität, die ganz besonderen Printprodukte für ihre Kunden produzieren: exklusive Geschäftsberichte, beeindruckende Corporate Books und spezielle Geschäftsdrucksachen.
VORGESTELLT: ADOBE CREATIVE SUITE 5
Adobe Photoshop, Indesign und Illustrator sind zwar nach wie vor die Kernanwendungen. Längst hat sich die Creative Suite jedoch zum Programmverband entwickelt, der nicht nur klassisches Print-Publishing abdeckt, sondern Medienproduktion in allen denkbaren Formen. Anhand der Beta-Version berichten wir, was Version fünf Neues bietet.
VORGESTELLT: GESCHÄFTSMODELL E-BOOKS (2)
Der Artikel »Der Weg zum Neugeschäft« in Ausgabe 3-4/2010 gab einen Einblick in die Welt der innovativen E-Reader. In diesem zweiten Teil zeigen wir nun verschiedene Geschäftsmodelle mit E-Books auf, die sich primär mit der Herstellung und Distribution elektronischer Bücher auf verschiedenen Lesegeräten und Online-Portalen beschäftigen. Außerdem stellen wir Grundregeln vor, mit denen Sie schneller und bessere Ergebnisse bei der Umsetzung von Printlayout-Dokumenten hin zu elektronischen Büchern erzielen können.
AUSBLICK: DIGITALDRUCK AUF DER IPEX
Internationale Fachmessen sind auch im Bereich Druckindustrie Marktplätze, die mit einer Vielfalt von News und Highlights aufwarten. Um einen Einblick in die aktuellen Neuigkeiten im Bereich Produktions-Digitaldruck zu geben, zeigen wir in diesem Artikel wichtige Digitaldruckmaschinen, die auf der Ipex 2010 in Birmingham zu sehen sein werden..
TEST: CANON IMAGEPROGRAF IPF 6350
In den letzten Jahren hat sich die Arbeitsweise von Fotografen stark verändert. Bildrauschen, Farbmanagement und Druckauflösung haben Begriffe wie Filmkorn oder Dunkelkammer nahezu verdrängt. Was bleibt, ist die Suche nach dem optimalen Bild. Diesem Anspruch hat sich Canon verschrieben und bietet Lösungen für den kompletten Workflow an. Wir zeigen, wie gut sich der neue Imageprograf iPF 6350 im Fotostudio macht und für welche Anwendungen der Drucker sonst noch geeignet ist.
SERIE FARBE UND QUALITÄT: FÜR SONDERFARBEN - FARBMANAGEMENT UND QUALITÄTSKONTROLLE
Für das Farbmanagement und die Qualitätskontrolle des Drucks mit Sonderfarben existieren ISO-Standards bisher nur für Teilbereiche. Es fehlen teilweise sowohl Vorgaben, wie man generell arbeiten sollte, als auch Toleranzangaben für die Produktion. Die meisten Workflow-Lösungen in der Produktion sind daher herstellerspezifisch. Messverfahren und Toleranzen vereinbart man individuell zwischen Auftraggeber und Produktionspartnern.
WEITERHIN ERWARTEN SIE DIE EXPERTENKURSE VEREDELUNG, FARBEN IM PUBLISHING, PLUG-INS UND XTENSIONS SOWIE JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS, NUN AUF INSGESAMT DREI SEITEN
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Heer Gruppe nimmt Inkjetrolle Ricoh pro VC60000 offiziell in Betrieb

Umsatz und Gewinn des Digitalgeschäfts soll gesteigert werden

Im Februar begannen die Aufbauarbeiten, nun hat die zur Heer Gruppe gehörende Walter Digital GmbH die neue Inkjetrolle Pro VC60000 von Ricoh offiziell in Betrieb genommen. Mit der Investition erweitert das Unternehmen aus Korntal-Münchingen seine Digitaldruck-Kapazitäten unter dem Dach von Körner Druck am Standort Sindelfingen, wo auch der Rollenoffset-Druck der Unternehmensgruppe zu finden ist.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...