Weiterempfehlen Drucken

VORSCHAU: PUBLISHING PRAXIS 7-8/2010

Ab 9. Juli in Ihrem Briefkasten

Unter anderem lesen Sie in der kommenden Ausgabe:
TITELTHEMA: DIRECT-MAILING-KAMPAGNEN
Gut konzipierte und auf den Empfänger zugeschnittene Mailings werden gelesen. Der Empfänger fühlt sich ernst genommen und baut eine Beziehung zum Absender auf. Der neueste Trend auf diesem Gebiet ist die Kombination von Print und Online, und das mit einer direkten Verbindung zueinander. Spannend ist es auch, wenn Direct-Mailings zusätzlich mit ausgewählter Werbung für die Empfänger-Zielgruppe versehen werden, so erhält jedes Dokument eine weitere Marketing- und Kommunikationschance
TEST: WIDE-GAMUT-DISPLAY EIZO CG 245 W
Eizo spendiert dem neuen Wide-Gamut-Display CG 245 W nicht nur ein blickwinkelstabiles IPS-Panel, sondern integriert erstmals ein Messgerät zur Kalibration in das Gehäuse des Monitors. Wir haben den neuen, hardwarekalibrierbaren Bildschirm getestet.
SERIE: MULTIFORMAT-PUBLISHING
"Content goes Online: Adobe Indesign als Editor von Webseiten benutzen" heißt die erste Folge unserer neuen Serie. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Grundlagen, wie inhaltlich abgestimmter Printcontent aus Indesign in Webanwendungen verwendet werden kann. Als Beispiel nehmen wir eine einfache Produktbroschüre und beschreiben, wie die im Layout angepassten Texte, ohne weitere manuelle Aufbereitung, in eine webbasierte Produktpräsentation zu übernehmen sind.
SERIE: SOFTPROOF IN THEORIE UND PRAXIS
Die Idee des Softproofs besteht darin, die digitale Bild- oder Seitendatei schon am Bildschirm visuell und technisch exakt darzustellen. Der Softproof ist das Sprungbrett zum volldigitalisierten Prozess der Druckdatenerstellung. Wo steht die Technik heute? Mit dem Start unserer dreiteiligen Artikelfolge geben wir einen Einblick in die Möglichkeiten des Softproofings.
VORGESTELLT: AUSSCHIESSEN MIT JDF-DATEN
Durch das Job Definition Format (JDF) rücken die Auftragsvorbereitung und die Druckvorstufe zusammen. Mittels JDF ist es möglich, Informationen – zum Teil sogar bidirektional – zwischen dem Management-Informations-System (MIS) und einem entsprechenden Workflowmanagementsystem (WMS) und/oder Ausschießprogramm automatisch abzugleichen. Wir erläutern die Möglichkeiten.
TEST: ROLAND VERSA-UV LEC-330
Während die meisten Hersteller versuchen, universelle UV Drucker für ein möglichst breites Anwendungsspektrum zu entwickeln, geht Roland bewusst einen anderen Weg. Der LEC-330 präsentiert sich als Spezialist für Packaging, Prototyping und andere industrielle Anwendungen, bei denen der Drucker seine Stärken voll ausspielen soll. Ob die Strategie aufgeht, haben wir uns in unserem Test genauer angesehen.
SERIE FARBE UND QUALITÄT: STANDORTÜBERGREIFENDES QUALITÄTSMANAGEMENT
Qualitätsvereinbarungen und -kontrollen in der Druckproduktion werden bei größeren Projekten verstärkt standortübergreifend eingesetzt. Hierbei handelt es sich entweder um Druckereien mit mehreren Standorten oder größere Druckeinkäuferunternehmen, die von mehreren Druckpartnern Qualitätsprotokolle anfordern müssen. Zur Abwicklung dieser Aufgaben sind webbasierte Lösungen für das Qualitätsmanagement das Mittel der Wahl. In diesem Artikel diskutieren wir Trends und stellen exemplarisch einige Lösungen vor.
WEITERHIN ERWARTEN SIE DIE EXPERTENKURSE VEREDELUNG, FARBEN IM PUBLISHING, PLUG-INS UND XTENSIONS SOWIE JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS, NUN AUF INSGESAMT DREI SEITEN
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Konjunktur im April: Erneute Verbesserung des Geschäftsklimas

Das aktuelle Konjunkturtelegramm des BVDM

Das Geschäftsklima in der Druck- und Medienbranche hat sich im April 2017 gegenüber dem Vormonat erneut verbessert. Der saisonbereinigte Index stieg um 1,2 Prozent auf 106,5 Zähler und habe damit den höchsten Stand seit einem Jahr erreicht, wie es im aktuellen Konjunkturtelegramm des BVDM heißt. Ausschlaggebend dafür sei die deutlich positiver beurteilte Geschäftslage der Druckunternehmer gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...