Weiterempfehlen Drucken

VORSCHAU: PUBLISHING PRAXIS 7-8/2010

Ab 9. Juli in Ihrem Briefkasten

Unter anderem lesen Sie in der kommenden Ausgabe:
TITELTHEMA: DIRECT-MAILING-KAMPAGNEN
Gut konzipierte und auf den Empfänger zugeschnittene Mailings werden gelesen. Der Empfänger fühlt sich ernst genommen und baut eine Beziehung zum Absender auf. Der neueste Trend auf diesem Gebiet ist die Kombination von Print und Online, und das mit einer direkten Verbindung zueinander. Spannend ist es auch, wenn Direct-Mailings zusätzlich mit ausgewählter Werbung für die Empfänger-Zielgruppe versehen werden, so erhält jedes Dokument eine weitere Marketing- und Kommunikationschance
TEST: WIDE-GAMUT-DISPLAY EIZO CG 245 W
Eizo spendiert dem neuen Wide-Gamut-Display CG 245 W nicht nur ein blickwinkelstabiles IPS-Panel, sondern integriert erstmals ein Messgerät zur Kalibration in das Gehäuse des Monitors. Wir haben den neuen, hardwarekalibrierbaren Bildschirm getestet.
SERIE: MULTIFORMAT-PUBLISHING
"Content goes Online: Adobe Indesign als Editor von Webseiten benutzen" heißt die erste Folge unserer neuen Serie. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Grundlagen, wie inhaltlich abgestimmter Printcontent aus Indesign in Webanwendungen verwendet werden kann. Als Beispiel nehmen wir eine einfache Produktbroschüre und beschreiben, wie die im Layout angepassten Texte, ohne weitere manuelle Aufbereitung, in eine webbasierte Produktpräsentation zu übernehmen sind.
SERIE: SOFTPROOF IN THEORIE UND PRAXIS
Die Idee des Softproofs besteht darin, die digitale Bild- oder Seitendatei schon am Bildschirm visuell und technisch exakt darzustellen. Der Softproof ist das Sprungbrett zum volldigitalisierten Prozess der Druckdatenerstellung. Wo steht die Technik heute? Mit dem Start unserer dreiteiligen Artikelfolge geben wir einen Einblick in die Möglichkeiten des Softproofings.
VORGESTELLT: AUSSCHIESSEN MIT JDF-DATEN
Durch das Job Definition Format (JDF) rücken die Auftragsvorbereitung und die Druckvorstufe zusammen. Mittels JDF ist es möglich, Informationen – zum Teil sogar bidirektional – zwischen dem Management-Informations-System (MIS) und einem entsprechenden Workflowmanagementsystem (WMS) und/oder Ausschießprogramm automatisch abzugleichen. Wir erläutern die Möglichkeiten.
TEST: ROLAND VERSA-UV LEC-330
Während die meisten Hersteller versuchen, universelle UV Drucker für ein möglichst breites Anwendungsspektrum zu entwickeln, geht Roland bewusst einen anderen Weg. Der LEC-330 präsentiert sich als Spezialist für Packaging, Prototyping und andere industrielle Anwendungen, bei denen der Drucker seine Stärken voll ausspielen soll. Ob die Strategie aufgeht, haben wir uns in unserem Test genauer angesehen.
SERIE FARBE UND QUALITÄT: STANDORTÜBERGREIFENDES QUALITÄTSMANAGEMENT
Qualitätsvereinbarungen und -kontrollen in der Druckproduktion werden bei größeren Projekten verstärkt standortübergreifend eingesetzt. Hierbei handelt es sich entweder um Druckereien mit mehreren Standorten oder größere Druckeinkäuferunternehmen, die von mehreren Druckpartnern Qualitätsprotokolle anfordern müssen. Zur Abwicklung dieser Aufgaben sind webbasierte Lösungen für das Qualitätsmanagement das Mittel der Wahl. In diesem Artikel diskutieren wir Trends und stellen exemplarisch einige Lösungen vor.
WEITERHIN ERWARTEN SIE DIE EXPERTENKURSE VEREDELUNG, FARBEN IM PUBLISHING, PLUG-INS UND XTENSIONS SOWIE JEDE MENGE TIPPS UND TRICKS, NUN AUF INSGESAMT DREI SEITEN
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Florian Kraus vertritt Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills

Frisch ausgelernter Drucker von AZ Druck und Datentechnik (Kempten) tritt nächstes Jahr in Abu Dhabi an

Florian Kraus, frisch ausgelernter Drucker bei der Kemptener AZ Druck und Datentechnik GmbH, wird Deutschland bei den nächsten World Skills International (14. bis 19. Oktober 2017) in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vertreten. Ende November hatte er sich im deutschen Vorentscheid gegen zwei andere Teilnehmer durchgesetzt. Zweitplatzierter wurde Andreas Will vom gleichen Unternehmen wie Kraus; auf dem dritten Platz landete Jan Jungwirth von Engelhardt Etikett in Nördlingen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...