Weiterempfehlen Drucken

Verschollen im Wörterdickicht

Mit dem Lesikon erfindet die Gestalterin Juli Gudehus eine neue Buchgattung

Das "Lesikon" von Juli Gudehus.

Eine „Collage“ nennt die Verfasserin Juli Gudehus ihr „Lesikon der visuellen Kommunikation“. Auf 3.000 Seiten versammelt sie, unterstützt von 3.513 „Co-Autoren“, zu 9.704 Begriffen des Kreativlebens Definitionen, Zitate, Kommentare, darunter Naheliegendes wie Quergedachtes. All dies wird nicht einfach in alphabetischer Reihenfolge abgearbeitet wie in einem Lexikon, sondern zu 508 Kapiteln gruppiert.

Das mehrere dreispaltig gesetzte Seiten in Anspruch nehmende Inhaltsverzeichnis liest sich wie eine Geschichte. Sie beginnt mit „Vorab“ und endet mit „PS“, dazwischen führen „Frühlingsgefühle“ und „Werbestrategie“ zu „Bindung“ und „Hochzeit“, es folgen „eine schwere Geburt“ mit „Prägung“ und „Erziehung“ sowie allerlei „Spiele“ und auch „Regeln“.

Wer sich festliest, sollte auf der Hut sein, denn Juli Gudehus nimmt die Sprache beim Wort. So entdeckt man im Kapitel „Hand und Fuß“ etwa das Lemma „Bofinger“ (Max B., Karikaturist und Illustrator) und bei „Handsatz“ steht: „Einzelnes Handzeichen, das einen ganzen Satz repräsentiert, wie z.B. ,Bei Dir piepst’s wohl‘“. Der verblüffte Leser wird mittels Verweis noch zu Seite 2.094 geschickt, wo es dann ums Setzerhandwerk geht.
Tatsächlich bewegte die bildhafte Sprache der Schriftsetzer mit Begriffen wie Hurenkind, Brotschrift und Laufweite Juli Gudehus zu dem 2001 gestarteten Projekt. Die Freude am Spiel mit Wörtern und Assoziationen, am Perspektivwechsel und über den Tellerrand Hinausschauen tat ein Übriges. Ihr Ziel war, die Omnipräsenz der visuellen Kommunikation bewusst zu machen. Und dank des Stichwortverzeichnisses am Ende ist das bilderlose Lesikon auch gezielt als Nachschlagewerk zu benutzen.

Doch wie nutzerfreundlich kann ein solcher Wälzer sein? Das Buch ist nicht nur inhaltlich, sondern auch typografisch und produktionstechnisch ein herausragendes Werk. Die ausgetüftelte Gestaltung stammt von Juli Gudehus selbst, unterstützt wurde sie bei der satztechnischen Umsetzung von Andreas Trogisch (Blotto Design). Gedruckt wurde auf hauchdünnem Bibeldruckpapier, als Lesezeichen sind jedem Exemplar fünf individuelle Fundstücke der Alltagstypografie beigegeben.

Die klebegebundene Broschur zeigt ein gutes Aufschlagverhalten und beweist im maßgeschneiderten Schuber Stehvermögen. Zudem wurde das Buch, das im Verlag Hermann Schmidt erschienen ist und von C.H.Beck produziert wurde, erst kürzlich von der Jury der Stiftung Buchkunst als eines der schönsten deutschen Bücher 2010 prämiert. Wichtig: Bis 31. Dezember gilt der Subskriptionspreis von 80 Euro (danach kostet es 100 Euro).   

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Florian Kraus vertritt Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills

Frisch ausgelernter Drucker von AZ Druck und Datentechnik (Kempten) tritt nächstes Jahr in Abu Dhabi an

Florian Kraus, frisch ausgelernter Drucker bei der Kemptener AZ Druck und Datentechnik GmbH, wird Deutschland bei den nächsten World Skills International (14. bis 19. Oktober 2017) in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vertreten. Ende November hatte er sich im deutschen Vorentscheid gegen zwei andere Teilnehmer durchgesetzt. Zweitplatzierter wurde Andreas Will vom gleichen Unternehmen wie Kraus; auf dem dritten Platz landete Jan Jungwirth von Engelhardt Etikett in Nördlingen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...