Weiterempfehlen Drucken

Viscom Frankfurt verzeichnet Besucher- und Ausstellerplus

Messe für visuelle Kommunikation, Technik und Design baut ihre Position weiter aus
 

Die Viscom in Frankfurt ist am Wochenende mit einem Besucher- und einem Ausstellerplus zuende gegangen.

Die diesjährige Viscom ist am Wochenende mit einem neuen Rekord zuende gegangen: Insgesamt 12.100 Fachbesucher kamen an den drei Messetagen nach Frankfurt – vier Prozent mehr als die Vorveranstaltung. Auch die Ausstellerzahl übertraf mit 327 die letzte Viscom in Frankfurt sogar um sieben Prozent. Damit hat die Viscom ihre Rolle als wichtige Fachmesse für visuelle Kommunikation, Technik und Design unterstrichen.

Seit der Neuausrichtung der Viscom, die sich seit 2006, damals mit 171 Ausstellern und 6.700 Fachbesuchern, zunehmend zur 360-Grad-Messe der visuellen Kommunikation entwickelt hat, konnten die Aussteller- und Besucherzahlen nahezu verdoppelt und neue Besucherzielgruppen aus Industrie, Handel und Marketing einbezogen werden. Wichtiger als die neuen Bestmarken seien allerdings die Impulse, die die Messe setzte. „Von der Viscom ging nach einer Phase der konjunkturellen Zurückhaltung eine Wiederbelebung des Marktes aus“, resümiert Michael Wartmann, Marketing-Manager der Mutoh Deutschland GmbH. Das habe für zahlreiche Direktabschlüsse gesorgt. Darüber hinaus werde ein gutes Nachmessegeschäft erwartet. Vor diesem Hintergrund bewerteten 73 Prozent der Aussteller den Messeverlauf mit „sehr gut“ und „gut“; weitere 21 Prozent sprachen von einem „befriedigenden“ Ergebnis.

Ein Ergebnis, das sich auch im Konjunkturbarometer widerspiegelt, das regelmäßig zur Viscom erhoben wird. Demnach erwarten 56 Prozent der Befragten, dass sich der aktuell eingetrübte Konjunkturhimmel spürbar lichtet; nur 11 Prozent der Unternehmen gehen davon aus, dass die Aussichten weiterhin trübe bleiben. Speziell im derzeit besonders angespannten europäischen Ausland gehen die Unternehmen von einer mittelfristig starken Wiederbelebung aus. Hier erwarten 66 Prozent der befragten Unternehmen ein spürbares Anziehen der Konjunktur und der Absatzmöglichkeiten.

Egal ob Adidas, Nike oder Reebok, Red Bull, Nestlé oder Radeberger, Fraport oder Deutsche Bundesbahn: Die Viscom wird inzwischen immer attraktiver für Besucher, die in der Vergangenheit nicht zur Kernzielgruppe der Messe zählten. Für Hans-Joachim Erbel, CEO der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, ein Beleg dafür, „dass die Viscom durch ihre Neuausrichtung inzwischen das gesamte Spektrum der visuellen Kommunikation, der Markenkommunikation und der Gestaltung anspricht.“ Das zeigt auch die Besucherstruktur der diesjährigen Viscom Frankfurt, die Zuwächse im Bereich der Werbeagenturen, der Markenartikler aus Industrie und Handel sowie der Shop und Retail Designer ausweist. Gut ein Drittel der Besucher kommen inzwischen aus diesem Bereich.

Umso wichtiger sei die Darstellung von konkreten Anwendungsmöglichkeiten direkt auf der Messe. Aus diesem Grund sei auch das Interesse an der Viscom World of Inspiration, einer über 700m² großen Sonderschau, gewesen. Die World of Inspiration vereinte alles rund um aktuelle Best-Practice-Beispiele, Innovationen, Ideen, Wissen und Networking. Herzstück war ein nachgebauter Supermarkt mit den neusten Trends im Store Design. Realisiert hatte das Projekt die Viscom in Zusammenarbeit mit der Firma Wanzl Metallwarenfabrik. Die Aussteller erhielten hier die Gelegenheit, ihre neuen Produkte in einer lebensechten Umgebung zu präsentieren.

 
Die kommende Viscom Düsseldorf findet vom 7. bis 9. November 2013 auf dem Düsseldorfer Messegelände statt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

IST Metz: Die „UV Days“ gehen in die nächste Runde

Die weltweit größte Hausmesse für UV- und LED-Technologie findet vom 15. bis 18. Mai 2017 in Nürtingen statt

Der UV-Spezialist IST Metz GmbH lädt zum nunmehr achten internationalen Wissens- und Erfahrungsaustausch mit „UV Days“ und „UV Forum“ nach Nürtingen (Kreis Esslingen) ein. Damit wird die IST-Metz-Zentrale vom 15. bis 18. Mai 2017 wieder zum Mittelpunkt der UV-Druckbranche.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...