Weiterempfehlen Drucken

Viscom verzeichnet leichtes Besucherplus

Mehr als 10.300 Fachbesucher informierten sich über die Trends in der visuellen Kommunikation
 

Die Viscom 2015 ist mit einem leichten Besucherplus zu Ende gegangen.

Die Viscom, Fachmesse für visuelle Kommunikation, hat in diesem Jahr 10.338 Fachbesucher nach Düsseldorf gelockt. Damit verzeichnete der Veranstalter Reed Exhibitions ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr (10.064), und das trotz leicht gesunkener Ausstellerzahl von 307 (Vorjahr: 325). Ein Viertel der Besucher kam laut Veranstalter aus dem Ausland. Ein besonders beliebtes Messe-Segment sei unter anderem die "Viscom World of Inspiration" gewesen, in der Best-Practice-Beispiele und Produktinnovationen aus den verschiedensten Bereichen und Branchen zu sehen waren.

"Die viscom entwickelt sich immer mehr zur Messe, auf der Marken, Marketingentscheider und Dienstleister alles finden, was sie zur werblichen Darstellung und multimedialen Inszenierung ihrer Produkte brauchen“, so Hans-Joachim Erbel, CEO Reed Exhibitions Deutschland. Das unterstreicht auch Petra Lassahn, Viscom Director: „Visuelle Kommunikation ist Teil einer 360-Grad-Kommunikation, die über alle Kanäle angelegt sein muss – egal ob gedruckt, verpackt oder installiert am POS oder Out of Home – und die nicht mehr losgelöst funktioniert“. Die Bandbreite reiche dabei von der klassischen Werbetechnik, der Lichtwerbung und der Textilveredelung über den Digitaldruck, die Verpackung und das Display bis zur Print-to-Web-Lösung und Digital Signage.

Die Sonderfläche "World of Inspiration" hat Unternehmen die zusätzliche Möglichkeit gegeben, Technologien, Produkte oder Dienstleistungen, von Verfahren über Materialien sowie Design bis hin zum finalen Produkt, eingebettet in die gesamte Prozesskette, zu zeigen. Mit Matchmaking-Events, dem "Designers’ Treff" und den zahlreichen "Lunch&Learns" war das Areal auf der Messe der ideale Ort für's Networking und die Wissensvermittlung. Insgesamt 96 Vorträge gaben, so der Veranstalter, einen Einblick in die Trends der Branche.

Wie eine Konjunkturbefragung im Rahmen der Messe ergeben hat, erwarten viele Unternehmen nach der zuletzt eher zurückhaltenden Branchenkonjunktur mittelfristig wieder eine Belebung des Marktes. Lediglich 13 Prozent der Betriebe rechnen mit einer weiteren Eintrübung der Geschäftstätigkeit. Die überwiegend positive Erwartungshaltung habe sich auch auf der Messe widergespiegelt. Denn jeder zweite Besucher, so Reed Exhibitions, kam mit konkreten Beschaffungs- und Investitionsabsichten nach Düsseldorf, ein Viertel davon mit einem Volumen von mehr als 50.000 Euro.

Die nächste Viscom findet vom 2. bis 4. November 2016 wieder in Frankfurt statt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...