Weiterempfehlen Drucken

Visuelle Denk-Kunststücke: Die „100 besten Plakate 14“ sind auf Ausstellungstour

Die nächste Station der Ausstellungstour ist Wien.
 

Beim Wettbewerb "100 beste Plakate 14" haben 575 Einreicher über 1800 Plakate eingereicht.

„Ein gutes Plakat fordert die Sehgewohnheiten heraus und entfaltet sich im Kopf des Betrachters.“ So bringt es Götz Gramlich, Präsident des 100 Beste Plakate e.V., auf den Punkt. Diese Entfaltungen können in jedem Kopf anders aussehen; die Wirkung eines Plakats hängt außerdem vom Umfeld ab, in dem es erscheint. In unserer bildlastigen, informationsgefluteten Zeit bleibt es eine große Herausforderung für die Gestalter, immer wieder neu überraschende visuelle Darstellungen zu finden – dass dies immer wieder glückt, zeigen alljährlich die hundert Gewinnerarbeiten des Wettbewerbs „100 beste Plakate“.

575 Einreicher hatten diesmal mit über 1800 Plakaten teilgenommen. Nach der Online-Vorauswahl schafften es 708 Einzelplakate in die Endrunde. Die international besetzte fünfköpfige Jury kürte 51 Arbeiten aus der Schweiz (128 Einsendungen), 44 Arbeiten aus Deutschland (399) und fünf aus Österreich (48). Es handelt sich überwiegend um Auftragsarbeiten (79), daneben um selbstinitiierte Plakate bzw. Eigenwerbung (6) und Ergebnisse aus dem Kontext studentischer Projektaufträge (15).

Einen entscheidenden Ratschlag fürs Arbeitsleben hat der Student Donnie O’Sullivan: „Don’t work with assholes“. Diese Botschaft kennt man von Erik Spiekermann, hier ist sie glasklar und zugleich charmant in Szene gesetzt, als Teil der Bacchelorarbeit, die sich mit dem Zwiespalt zwischen eigenen künstlerischen Ansprüchen und ökonomischen Zwängen beschäftigt. Neben reinen Schriftplakaten wie diesem gibt es auch Farbe pur, etwa in der Werbung für die Druckerei Gallery Print, gedruckt mit sechzehn Pantone-Sonderfarben. Die stilistische Bandbreite ist insgesamt enorm. Neben fokussierten klaren Bild-Kompositionen gibt es viel vielschichtig Collagiertes, neben sehr viel Kulturplakaten allerdings nur wenige mit gesellschaftlich relevanten Botschaften.

Alle 100 Plakate, reichhaltige Zusatzinformationen und den lesenswerten Beitrag „Zur Dialektik von Bild und Text im Plakat heute“ von Thomas Friedrich präsentiert die Wettbewerbsdokumentation (Verlag Hermann Schmidt Mainz), gestaltet von Christine Zmölnig und Florian Koch (sensomatic, Wien).

Die nächste Station der Ausstellung „100 beste Plakate 14“ ist das Österreichische Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst MAK in Wien (11. November 2015 bis 10. Januar 2016). Weitere Infos finden sich auf der neu konzipierten Website, die nun auch ein such- und filterfähiges Online-Archiv zu allen bisher durchgeführten Wettbewerben enthält: www.100-beste-plakate.de.

Bildergalerie (20 Bilder)

  • 100 beste Plakate 14 ©Jesse Katabarwa/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Loana Boppart/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Gunter Rambow/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Dasha Zaichanka/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Wien Nord Werbeagentur/100 Beste Plakate e.V
  • 100 beste Plakate 14 ©Isabel Seiffert/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Steffen Knöl//100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©FabianKrauss/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Prill Vieceli Cremers/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Donnie O’Sullivan/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Iza_Hren/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Beat Brechbühl/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Christian Nicolaus, Ute Müller-Schlöss/r/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Beat Brechbühl/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Timo Lenzen/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Rocket & Wink/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©SUPERO/100 Beste Plakate e.V
  • 100 beste Plakate 14 ©Xi Luo/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©Brumnjak Büro für Gestaltung/100 Beste Plakate e.V.
  • 100 beste Plakate 14 ©cyan/100 Beste Plakate e.V.
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Florian Kraus vertritt Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills

Frisch ausgelernter Drucker von AZ Druck und Datentechnik (Kempten) tritt nächstes Jahr in Abu Dhabi an

Florian Kraus, frisch ausgelernter Drucker bei der Kemptener AZ Druck und Datentechnik GmbH, wird Deutschland bei den nächsten World Skills International (14. bis 19. Oktober 2017) in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vertreten. Ende November hatte er sich im deutschen Vorentscheid gegen zwei andere Teilnehmer durchgesetzt. Zweitplatzierter wurde Andreas Will vom gleichen Unternehmen wie Kraus; auf dem dritten Platz landete Jan Jungwirth von Engelhardt Etikett in Nördlingen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...