Weiterempfehlen Drucken

Vorschau: DEUTSCHER DRUCKER Nr. 19/2009

Ab Donnerstag in Ihrem Briefkasten

Diese Woche lesen Sie in DD unter anderem:
DAMIT AUS »HIMBEERROT« NICHT PLÖTZLICH »ERDBEERROT« WIRD
Das menschliche Auge kann Millionen unterschiedlicher Farbtöne unterscheiden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass der Wunsch besteht, möglichst viele davon auch in Drucksachen abzubilden. Dazu bieten sich vielfältige Möglichkeiten – für die erfolgreiche Umsetzung im Druck sind jedoch wichtige Zusammenhänge zu beachten.
LED-UV: DRUCKFARBENHERSTELLER STEHEN IN DEN »STARTLÖCHERN«
Seit der Ryobi-Präsentation eines LED-UV-Trockners auf der Drupa 2008 ist das Thema UV-Trocknen mit LED-Systemen in der grafischen Industrie in aller Munde. Doch auf welchem Stand befindet sich die Entwicklung geeigneter Farbsysteme im Moment? Einige Druckfarbenhersteller geben Auskunft.
DREI-SÄULEN-KONZEPT SOLL DER AKZIDENZ DIE ZUKUNFT SICHERN
Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Druckereien auch mit vollen Auftragsbüchern in die Zahlungsunfähigkeit manövrieren. In der Akzidenz des Druckhauses Bayreuth sollte ein Unternehmensberater-Team das Steuer rechtzeitig herumreißen. Das neue Geschäftsmodell für die inzwischen ausgegliederte »Bayreuth Druck+Media« steht auf den drei Säulen/Geschäftsfeldern »Spezialitäten«, »Online-to-Paper« und Kooperation.
PARTEIEN MACHEN DRUCK
Das Superwahljahr 2009 mit Europawahl, Bundestagswahl, Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen, Brandenburg und im Saarland sowie zahlreichen Kommunalwahlen birgt für Druckereien zusätzliches Auftragspotenzial durch verschiedenste Wahlwerbeprodukte.
WENN SCHRIFT WIE SCHOKOLADE AUF DER ZUNGE ZERGEHT
Verpackungen gehören zu den Kulturgütern des Menschen. Auf den Leipziger Typotagen 2009 wurde die Bedeutung von Typografie auf Verpackungen veranschaulicht. Diskutiert wurden in diesem Zusammenhang auch Aspekte wie Wahrnehmung, Markenbildung und Generationengerechtigkeit.
PORTRÄT DER WOCHE
Peter Husemann, Geschäftsführender Gesellschafter der Druckerei Peter Husemann GmbH im thüringischen Eisenach.
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Print macht Mode – auf der Londoner Fashion Week

Kollektion von Richard Quinn entstand mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200

Bei der Show des Mode- und (Achtung!) Druckdesigners Richard Quinn auf der Londoner Fashion Week hat der Digitaldruck eine ganz besondere Rolle gespielt. Denn die Kollektion, die Quinn im Kaufhaus Liberty präsentierte, umfasste modern interpretierte Vintage-Prints von Liberty, die mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200 angefertigt wurden. Die hypergraphischen, floralen Motive des Designers im Acid- und Retro-Look sorgten bei der Modenschau, die erstmals im Kaufhaus Liberty London stattfand, für Aufsehen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...