Weiterempfehlen Drucken

Vorschau: DEUTSCHER DRUCKER Nr. 22/2007

Jetzt in Ihrem Briefkasten

Diese Woche lesen Sie in DD unter anderem:
»DER DURCHSCHNITTLICHE DRUCKER IST FÜR UNS WENIGER INTERESSANT«
Im März 2007 hat die Verlagsgruppe Passau ihre Akzidenz-Holding Euro-Druckservice AG (EDS) verkauft. Das Management-Buy-out wurde von der britischen Investmentgesellschaft 3i unterstützt, deren Fonds nun 80 Prozent an dem in mehreren Ländern aktiven Rollenoffsetunternehmen halten. Ein Interview mit Dr. Wolf Wolfsteiner (3i) und Christian Senff (EDS).
GESTRICHENES BILDERDRUCKPAPIER – VON CHINA AUF DEN WELTMARKT
Mit holzfrei gestrichenem Bilderdruckpapier will die chinesische Papierfabrik Gold East Paper mit Sitz in Zhenjiang City künftig auch den europäischen und den deutschen Markt beliefern. Immerhin gibt das Unternehmen eine Exportmenge von rund 800.000 Tonnen an, bei einer jährlichen Gesamtkapazität von über zwei Millionen Tonnen.
WIRD DER INKJETDRUCK DEN FARBLASERDRUCK VERDRÄNGEN?
Hin und wieder hört man Analysten aus der Druckindustrie sagen, dass der Inkjetdruck den Farblaserdruck verdrängen werde. Meist geschieht dies während Ausstellungen, auf denen die zunehmende Zahl schnell druckender Inkjetsysteme sichtbar wird. Wie seriös sind eigentlich solche Prognosen über die Zukunft beider Technologien?
FARBLASERDRUCK REVOLUTIONIERT JETZT DEN HITZETRANSFERDRUCK
Die Beschriftung von Textilien ist bisher eine sehr aufwändige Domäne des Siebdrucks. Jetzt aber können Xeikon-Digitaldruckmaschinen Farbbilder auf Hitzetransferfolien drucken, die in bisher ungekannter Intensität auf T-Shirts erscheinen und auch durch Waschen nicht ausbleichen. Der Druck von Transferfolien für textile Werbemittel wird damit so interessant wie nie zuvor.
PORTRAIT DER WOCHE
Inés Heinze, Lehrgebietsleiterin Bedruckstoffverarbeitung im Fachbereich Medien an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig.
JETZT TESTEN: Fordern Sie ein Probeabonnement an!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Messe Düsseldorf baut südlichen Eingangsbereich und Halle 1 neu

Drupa 2020 mit neuem Eingang Süd und neuer Messehalle 1 – bis 2030 sollen insgesamt 636 Mio. Euro ins Messegelände investiert werden

„Jetzt werden wir unseren Masterplan zur vollständigen Modernisierung und Erneuerung unseres Geländes an der Homebase fortsetzen können und alles wie immer ohne Subventionen“, berichtet Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH. Gemeint ist ein kompletter Neubau des Eingangs Süd und der anschließenden Messehalle 1. Den Planungen dazu haben Aufsichtsrat und Gesellschafter der Messe Düsseldorf GmbH zugestimmt, wie die Messe Düsseldorf meldet. Das Investitionsvolumen für diesen südlichen Bereich beträgt 140 Mio. Euro. Insgesamt will die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Mio. Euro in ihr Gelände investieren. Beginnen sollen die Arbeiten am neuen Eingang Süd und am Neubau der Halle 1 nach der Interpack im Mai 2017 und im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Realisiert wird der Entwurf des Düsseldorfer Büros Slapa Oberholz Pszczulny Architekten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...