Weiterempfehlen Drucken

WIRSOL macht Druckereien fit für die Energiewende!

Projektierer und Energiedienstleister für erneuerbare Energien unterstützt Druckereien auf dem Weg zur optimalen Umweltbilanz

Feinstaubalarm, Überschwemmungen, Orkane – die Auswirkungen des Klimawandels sind allgegenwärtig. Doch mit der Herstellung von CO2 - freiem, sauberem Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage können Druckereien jetzt einen effektiven Beitrag zur Energiewende leisten – und gleichzeitig Geld sparen. Der Projektierer und Energiedienstleister
WIRCON Gruppe mit der Marke WIRSOL unterstützt Druckereien auf dem Weg zu autarken und flexiblen Teilnehmern am Energiemarkt.

Hochwertige Druckerzeugnisse gehören zu jedem professionellen Auftritt. Doch wo im Offset- oder Digitaldruck Qualitätsprodukte erzeugt werden, wird auch viel Strom verbraucht und hohe Energie-kosten entstehen. Kosten, die Druckereien mit ihrer eigenen Photovoltaikanlage reduzieren können. Durch den hohen Eigenverbrauchsanteil, konstanten Verbrauch und ihre Dächer eignen sich Druckereien hervorragend für den Einsatz von Photovoltaik. „Anders als bei Privathaushalten ist der Strombedarf einer Druckerei über den Tag hinweg weitgehend konstant. Zwar sind die Druckmaschinen oft auch über Nacht in Schichtbetrieb, aber am Tag trägt die Photovoltaikanlage zur Optimierung der Sonnenstromquote bei“, erläutert WIRSOL Geschäftsführer Peter Vest und ergänzt: „Es geht nicht mehr darum, den erzeugten Strom zu EEG-Konditionen einzuspeisen, sondern um eine sinnvolle Nutzung vor Ort.“

(von links) WIRSOL Geschäftsführer Markus Wirth und Dr. Peter Vest haben für die Traditionsdruckerei abcdruck von Geschäftsführer Winfried Rothermel eine Photovoltaikanlage realisiert.

Bestes Beispiel: die Traditionsdruckerei abcdruck in Heidelberg. Auf einer Fläche von rund 125 Quadratmetern hat WIRSOL für das Unternehmen eine Photovoltaik-Aufdachanlage bestehend aus 76 Modulen und einem Wechsel-richter installiert. Die Leistung der Photovoltaik-anlage liegt bei 19.200 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Dieser selbst erzeugte Strom wird direkt von der Druckerei genutzt. Damit erspart das Unternehmen der Umwelt jährlich bis zu 12,48 Tonnen CO2  – gleichzeitig hat sich abcdruck durch die Nutzung des eigens erzeugten Stroms weitgehend von steigenden Strompreisen abgekoppelt. Überschüssiger Strom wird direkt in das öffentliche Netz eingespeist.

WIRSOL begleitet Druckereien über die komplette Wertschöpfungskette der erneuerbaren Energien hinweg und steht ihnen partnerschaftlich in allen kaufmännischen und technischen Bereichen der erneuerbaren Energien zur Seite.

WIRSOL greift auf die Erfahrung aus über 750 Megawatt installierter Solarleistung für über 9.000 Kunden zurück. Im Dezember 2013 mit der Motivation gegründet, Erneuerbare-Energien-Projekte international in geeigneten Märkten zu entwickeln, zu bauen und zu betreiben, liegt der Fokus des Unternehmens auf Photovoltaik-Großdachanlagen für gewerbliche Kunden, Wind- und Photovoltaik-Großprojekten sowie nachhaltiger Betriebsführung von Erneuerbare-Energien-Anlagen. WIRSOL steht seinen Kunden von der Entwicklung und dem Bau der Photovoltaikanlage über die energiewirtschaftliche Optimierung, die Finanzierung bis hin zur technischen und kaufmännischen Betriebsführung sowie der technischen und rechtlichen Optimierung zur Seite.

Weitere Informationen über Photovoltaik für Druckereien erhalten Sie auf www.wirsol.com oder bei: Nico Müller, nico.mueller@wirsol.com, Tel. 07254 / 92187 71

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Florian Kraus vertritt Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills

Frisch ausgelernter Drucker von AZ Druck und Datentechnik (Kempten) tritt nächstes Jahr in Abu Dhabi an

Florian Kraus, frisch ausgelernter Drucker bei der Kemptener AZ Druck und Datentechnik GmbH, wird Deutschland bei den nächsten World Skills International (14. bis 19. Oktober 2017) in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vertreten. Ende November hatte er sich im deutschen Vorentscheid gegen zwei andere Teilnehmer durchgesetzt. Zweitplatzierter wurde Andreas Will vom gleichen Unternehmen wie Kraus; auf dem dritten Platz landete Jan Jungwirth von Engelhardt Etikett in Nördlingen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...