Weiterempfehlen Drucken

Wirtschaftsverband Kopie & Medientechnik e.V. lädt zu motio-Netzwerktagen ein

Trend-Themen der Druckindustrie werden vom 23. bis 26. Oktober in Mannheim diskutiert
 

Prof. Dr. Wolfgang Seufert von der Uni Jena wird auf den motio-Netzwerktagen den Hauptvortrag halten: “Wertschöpfungstrends – Medien schwächeln, Druck fällt ab”.

Digitaler Tapetendruck, Dreidimensionales Drucken (3D-Printing), Textilveredelung, Printing aus der Cloud sowie Archivierungs-Service – das sind die zentralen Themen der diesjährigen motio-Netzwerktage (23. bis 26. Oktober) in Mannheim. Der Wirtschaftsverband Kopie & Medientechnik e.V. hat dafür gleich drei Professoren eingeladen, die sich mit dem Thema Zeitmanagement und der digitalen Zukunft der Print-Dienstleistung befassen werden.

In einer Podiumsdiskussion erörtern Digitaldruck-Dienstleister, wie sie auf den Rückgang von Druckauflagen im B2B-Geschäft reagieren. Prof. Hans-Georg Oltmanns wird in seinem Vortrag die geplante digitale Bauakte beschreiben, die gravierende Auswirkungen auf das Drucken von Bauplänen bei Plot-Dienstleistern haben wird. Zahlreiche Hersteller aus dem Bereich der Druckveredelung stellen ihre Lösungen in der begleitenden Ausstellung aus. Prof. Dr. Wolfgang Seufert von der Uni Jena hält bei den motio-Netzwerktagen den Hauptvortrag: “Wertschöpfungstrends – Medien schwächeln, Druck fällt ab”. Der Lieferant und Digitaldruckmaschinenhersteller Hewlett Packard wird in Mannheim seine neue Pagewide-Technik erstmalig vorstellen. Zudem sei die Europaprämiere eines neuen HP-CAD-Tintenstrahldruckers eingeplant, ebenso wie der Auftritt von Dr. Robert Dekena als Berater von Hausdruckereien.

“Zur Tagung sind auch Nicht-Mitglieder des Verbandes herzlich eingeladen”, so Verbandsgeschäftsführer Achim Carius. Weitere Informationen: www.motio-media.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Studie: Globaler Medienkonsum wird 2019 zu 26 Prozent mobil erfolgen

Mobile Internetnutzung soll schon Ende 2017 weltweit bei 71 Prozent liegen

„Die Mobiltechnologie hat die Mediengewohnheiten der Verbraucher in weniger als einem Jahrzehnt vollständig auf den Kopf gestellt.“ Diese eigene Aussage bestätigt die große Mediaagentur Zenith jetzt eindrücklich in ihrer jährlich erscheinenden Studie „Media Consumption Forecasts“. Demnach soll der für 2017 prognostizierte weltweite Anteil für Mobile am gesamten Internetkonsum bereits bei erstaunlichen 71 Prozent liegen. 2019 sollen sogar schon 26 Prozent des gesamten globalen Medienkonsums auf mobiles Internet entfallen. Für Druck- und Mediendienstleister eine klare Ansage hinsichtlich einer möglichst schnell umzusetzenden Multichannel-Publishing-Strategie (Mobile first).

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...