Weiterempfehlen Drucken

World Publishing Expo: Kodaks Lösungen für eine effiziente Zeitungsproduktion

Produktionsqualität und -effizienz stehen im Mittelpunkt
 

Auf der von WAN-Ifra organisierten World Publishing Expo (29. bis 31. Oktober, Frankfurt/Main) stellt Kodak Lösungen für eine effiziente Zeitungsproduktion in den Mittelpunkt.

Kodak rückt anlässlich der von der WAN-Ifra veranstalteten World Publishing Expo 2012 (29. bis 31. Oktober in Frankfurt am Main) die Produktionsqualität und -effizienz in den Blickpunkt und präsentiert Systeme und Lösungen, mit denen Zeitungs- und Semicommercial-Druckereien qualitativ hochwertige Druckerzeugnisse effizient und kostengünstig herstellen können. Zu den vorgestellten Technologien zählen eine neue vorerwärmungsfreie Zeitungsdruckplatte, die neue prozessfreie Sonora-News-Platte, das Prosper-S30-Eindrucksystem, der neue Kodak Intelligent Prepress Manager 2.0 sowie die CtP-Lösungen des Herstellers.

Neue Entwicklungen bei Thermoplatten

Die prozessfreie Kodak Sonora-News-Platte für den Zeitungsdruck macht laut Hersteller Plattenverarbeitungsanlagen und Verarbeitungschemie überflüssig. Als Platte, die gezielt für Zeitungsanwendungen entwickelt wurde und über die Presse-Ready-Technologie verfügt, biete sie, so Kodak, im Vergleich zu Violettplatten und selbst „chemikalienfreien“ Druckplatten ein größeres Potenzial für Zeit- und Kosteneinsparungen und die Verringerung von Umweltauswirkungen. Die Sonora-News-Platte eigne sich sowohl für die manuelle wie auch für die hochautomatisierte Druckformherstellung und ermögliche Zeitungsdruckereien einen früheren Druckbeginn, da der Zeitbedarf der traditionellen Plattenherstellung entfalle. Außerdem kann die Platte in Videostanz- und Abkantautomaten unterschiedlicher Hersteller, wie Nela, Glunz & Jensen oder Burgess, bearbeitet werden. Da keine Chemikalien gekauft, gelagert und entsorgt werden müssen, sollen Anwenderbetriebe zusätzlich Kosten senken und umweltfreundlicher produzieren können.

Auf der Messe will Kodak auch eine neue Platte vorstellen, deren Verarbeitungsprozess ohne Vorerwärmung und Vorwaschen auskommt, sodass der Energieverbrauch und damit einhergehende Kosten sinken. Alternativ lasse sich die Platte aber auch mit einer Vorerwärmungseinheit verarbeiten, wodurch ihre Auflagenbeständigkeit gesteigert werden könne.

Neue Funktionen für Trendsetter-News-Plattenbelichter

Die im letzten Jahr für den Generation-News-Plattenbelichter eingeführte TPDI-Option (Third Party Device Interface) ist nun auch für den Trendsetter-News-Plattenbelichter verfügbar. Mit der TPDI-Option können in der XPO-Software-Funktionen zur Übermittlung von Job- und Systemstatusinformationen im XML-Format an einen vorgelagerten Drittanbieter-Workflow aktiviert werden. Die Option lässt sich auch für einen bestimmten Workflow spezifisch anpassen.

Lösung zur Überwachung ganzer Plattenproduktionslinien

Darüber hinaus ist der Kodak Intelligent Prepress Manager 2.0 (iPM 2.0) ab Ende Oktober für die Generation News und Trendsetter News Plattenbelichter erhältlich. Der Intelligent Prepress Manager 2.0 ist eine Überwachungslösung für die Druckformherstellung, mit der Anwender ein höheres Leistungs- und Effizienzniveau erzielen und eventuell auftretende Probleme schnell beheben können sollen. Die automatische Überwachung und intelligente Warnhinweise sollen zur Erreichung und Aufrechterhaltung einer hohen Qualität beitragen. Dank der mobilen Funktionalität können Anwender  laut Kodak jederzeit und von jedem Ort aus auf ihre CtP-Linien zugreifen und erhalten damit Flexibilität zur Verwaltung, Organisation und Überwachung ihrer Druckplattenproduktion. Um Unterbrechungen zu minimieren und wichtige betriebliche Abläufe abzusichern, besitzt der Intelligent Prepress Manager 2.0 auch ein Business-Continuity-Modul, mit dem sich CtP-Sytemdateien jederzeit wiederherstellen lassen.

Workflow-Partnerschaft bietet globale Unterstützung

Nachdem Kodak im Mai die Kooperation mit der Wobe-Team GmbH bekannt gegeben hat, können die Besucher der World Publishing Expo nun sehen, wie die integrierte WNEWSNET-Lösung für das Management digitaler Produktionsdaten in der Zeitungsdruckvorstufe die Automatisierung von Datenkontrolle, Datenaufbereitung und Plattenproduktion ermöglicht.

Die speziell für die Anforderungen der Zeitungsproduktion und die Unterstützung des gesamten Druckvorstufenzyklus entwickelte Software ist laut Hersteller skalierbar. Die Zeitungs-Workflow-Lösung, mit der sich ein vollautomatisches Produktionssystem aufbauen lasse, bietet, so Kodak, PDF-Managementtools mit automatischer Überprüfungs- und Korrekturfunktionalität, Tools für farbverbindliches Softproofen, Farbeinsparung durch Buntfarbenreduktion mit der PDF-Ink-Adjust-Option und Möglichkeiten zur Integration von Drittanbieter-Systemen.

Mehr Möglichkeiten durch den Druck variabler Daten

Mit dem variablen Datendruck können Zeitungsdruckereien vielseitigere Produktionsmöglichkeiten bieten. Daher präsentiert Kodak auch sein Prosper-S30-Eindrucksystem. Es erreicht mehr als 900 m/min, druckt mit einer Auflösung von 600 x 200 dpi und ermöglicht die hybride Druckproduktion, um Werbekampagnen mit Individualisierungsmerkmalen zu versehen oder in Zeitungen variable Codes oder Gewinnnummern einzudrucken. Beispielsweise nutzt die Offsetdruckerei Hamburg-Ahrensburg der Axel Springer AG das Prosper-S30Eindrucksystem, um die verkaufte Auflage von Zeitungen zu steigern und Werbekunden neue Möglichkeiten mit dem Druck variabler Daten zu bieten.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Optimal Media – aus Leidenschaft für Medien

Gewinner Druck&Medien Awards 2016: "Kunstdrucker des Jahres"

Das Unternehmen Optimal Media kann sich und seine Produkte nicht nur Hören sondern auch Sehen lassen. Und das im wortwörtlichen Sinn. Denn der Mediendienstleister produziert sowohl CDs, DVDs, Schallplatten und Blu-rays für die multimediale, als auch Akzidenzen, Magazine, Bücher, Broschuren, Multimediadrucksachen und -verpackungen für die gedruckte Welt. Alles aus einer Hand, für akustischen, optischen und haptischen Genuss.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...