Weiterempfehlen Drucken

World-Skills 2015: Deutscher Teilnehmer im Druckbereich steht fest

Nächste internationale Berufsweltmeisterschaften erstmals in Südamerika
 

Das Bild zeigt Harald Weimer, ganz links, Vorstand Heidelberg für Vertrieb und Service, mit den acht Finalisten der deutschen Berufsmeisterschaft für den Bereich Drucktechnik sowie den drei Jurymitgliedern.

Bei den World-Skills 2015 im brasilianischen São Paulo wird Kevin Köhn Deutschland im Bereich Drucktechnik vertreten. Der Drucker von der Dürmeyer GmbH in Hamburg setzte sich im Vorentscheid gegen sieben Mitbewerber durch. Der zweite Platz ging an Marcel Paris von der Druckerei Mohn Media in Gütersloh. Auf dem dritten Platz folgte Jörg Strauß von der Druckerei C.H. Beck in Nördlingen.

Alle Teilnehmer stellten im Oktober ihre Fertigkeiten („Skills“) im Print Media Center der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) unter Beweis. Unter den kritischen Augen der fachkundigen Jury mussten die Teilnehmer innerhalb von zwei Stunden einen bis zum Wettbewerb geheim gehaltenen Druckjob drucken. Die Jury – Josef Schmid von der Berufsschule Kempten, Reinhold Rill vom Verband Druck und Medien Bayern sowie Bernhard Nahm von Heidelberg – bewerteten dabei sowohl die Qualität des Druckerzeugnisses, die benötigte Zeit, als auch den Umgang mit den bereitgestellten Betriebsmitteln wie Druckmaschine und Material. Gedruckt wurde auf einer Speedmaster SX 52-Fünffarben mit Lackierwerk.

Bei der Auswahl der Teilnehmer unterstützte dieses Mal der Bundesverband Druck und Medien. Die Bewerber mussten bei den diesjährigen IHK-Abschlussprüfungen die besten Noten haben und dürfen bis zur Weltmeisterschaft in Brasilien nicht älter als 22 Jahre sein. In die Endrunde kamen dann eine Teilnehmerin und sieben Teilnehmer.

Heidelberg ist Gründungsmitglied von World-Skills Germany e.V. und unterstützt bereits zum sechsten Mal den Vorentscheid der deutschen Teilnehmer. Die World-Skills findet alle zwei Jahre an unterschiedlichen Orten statt. Auch im internationalen Wettbewerb in São Paulo wird Heidelberg das Wettkampfequipment, nämlich Offsetdruck- und Digitaldruckmaschinen, sowie Geräte für die Druckvorstufe und die Weiterverarbeitung bereitstellen. 

Mitte August 2015 wird São Paulo Mittelpunkt der 43. World-Skills-Berufsweltmeisterschaften sein. Zum ersten Mal in der über 60jährigen Geschichte von World-Skills International werden die Weltmeisterschaften in Südamerika ausgetragen. Bei dem Wettbewerb werden mehr als 1.000 Teilnehmer in knapp 50 Berufen aus über 60 Nationen erwartet (www.worldskillsgermany.com, www.worldskills.org).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Initiative Online Print (IOP) will Druckmaschinen für den Online-Druck standardisieren

Ziel sei es, Maschinenhersteller auf die Bedürfnisse des Online-Drucks hin zu sensibilisieren

Die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP) wollen eine Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Druck starten. Das wurde auf der Frühjahrsversammlung der IOP beschlossen. Ziel der Initiative sei es, die Druckmaschinenhersteller bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print-Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung Einfluss zu nehmen. So soll in den nächsten Wochen bereits Kontakt zu den wichtigsten Herstellern aufgenommen und im direkten Austausch an Lösungen gearbeitet werden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...