Weiterempfehlen Drucken

Zetweka verleiht Z-Award an RVE/2P Printmedienlogistik

Logistikunternehmen als bester Lieferant ausgezeichnet
Jürgen Klusch mit Volker Kumpf und Bernd Jungclaus

Zetweka-Geschäftsführer Jürgen Klusch (M.) mit den Geschäftsführern der RVE/2P Printmedienlogistik GmbH, Volker Kumpf (li.) und Bernd Jungclaus.

Einmal im Jahr prämiert die international tätige Zetweka Print & Production Management ihren besten Lieferanten mit dem Z-Award als „Supply Partner Excellence Award“. Jüngster Preisträger ist die RVE/2 P Printmedienlogistik GmbH (Heiligenhaus).

Das Kölner Unternehmen Zetweka ist ein Print Supply Chain Management Spezialist und verantwortet für seine Kunden das Projektmanagement, den Einkauf, die Herstellung, das Fulfillment und die Distribution von Drucksachen jedweder Art.

Aus etwa 40 internationalen, teils langjährigen Lieferpartnern aus der Graphischen Industrie und der Peripherie wird der Top-Lieferpartner des Jahres ermittelt. Neben dem „Benchmarken“ von Qualität, Kosten und Service fließen die Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung über Zufriedenheit und Effizienz, Dienstleistungskompetenz und der „menschliche Faktor“ ein. Diesem Faktor wird bei Zetweka, wie es heißt, sehr viel Wert beigemessen.

Der Preisträger RVE/2 P Printmedienlogistik GmbH organisiert seit ungefähr vier Jahren die Logistik für Zetweka auf europäischer und teils globaler Ebene. Ziel von Zetweka war es, durch die Zusammenarbeit mit einem zentralen Logistikpartner Warenströme zu optimieren, Transporte und Budget zu sparen und gleichzeitig die Qualität zu steigern. Zudem sollte der Logistiker ausreichend Kenntnisse und Erfahrungen über Printerzeugnisse haben und Print „verstehen“.

„Das Kerngeschäft der RVE/2P ist klar die Printmedien-Logistik und das beweisen Sie uns täglich“ stellte Zetweka-Geschäftsführer Jürgen Klusch im Rahmen der Preisverleihung im Papiermuseum Alte Dombach in Bergisch Gladbach fest. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Druckhaus Regler investiert in zweiten Flachbettdrucker von Swiss-Q-Print

Die Impala bei dem oberpfälzer Unternehmen ist für Swiss-Q-Print die 200. Installation in Deutschland

Das Druckzentrum Regler in Altenstadt/WN hat seinen Maschinenpark um einen Flachbettdrucker des Schweizer Hersteller Swiss-Q-Print erweitert. Die Impala ist bereits der zweite UV-Drucker des Herstellers für das oberpfälzer Unternehmen. Der Großformatdrucker habe gewisse Aufträge förmlich angezogen, sodass das Unternehmen selbst mehrschichtig am Kapazitätslimit war, so Geschäftsführer Yuk Regler. Die neue Impala soll nun dafür eingesetzt werden, Spitzen abzufangen und das Leistungsangebot im hochwertigen Digitaldruck auszubauen. Für den Hersteller Swiss-Q-Print ist es die 200. Installation in Deutschland.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...