Weiterempfehlen Drucken

Zetweka verleiht Z-Award an RVE/2P Printmedienlogistik

Logistikunternehmen als bester Lieferant ausgezeichnet
Jürgen Klusch mit Volker Kumpf und Bernd Jungclaus

Zetweka-Geschäftsführer Jürgen Klusch (M.) mit den Geschäftsführern der RVE/2P Printmedienlogistik GmbH, Volker Kumpf (li.) und Bernd Jungclaus.

Einmal im Jahr prämiert die international tätige Zetweka Print & Production Management ihren besten Lieferanten mit dem Z-Award als „Supply Partner Excellence Award“. Jüngster Preisträger ist die RVE/2 P Printmedienlogistik GmbH (Heiligenhaus).

Das Kölner Unternehmen Zetweka ist ein Print Supply Chain Management Spezialist und verantwortet für seine Kunden das Projektmanagement, den Einkauf, die Herstellung, das Fulfillment und die Distribution von Drucksachen jedweder Art.

Aus etwa 40 internationalen, teils langjährigen Lieferpartnern aus der Graphischen Industrie und der Peripherie wird der Top-Lieferpartner des Jahres ermittelt. Neben dem „Benchmarken“ von Qualität, Kosten und Service fließen die Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung über Zufriedenheit und Effizienz, Dienstleistungskompetenz und der „menschliche Faktor“ ein. Diesem Faktor wird bei Zetweka, wie es heißt, sehr viel Wert beigemessen.

Der Preisträger RVE/2 P Printmedienlogistik GmbH organisiert seit ungefähr vier Jahren die Logistik für Zetweka auf europäischer und teils globaler Ebene. Ziel von Zetweka war es, durch die Zusammenarbeit mit einem zentralen Logistikpartner Warenströme zu optimieren, Transporte und Budget zu sparen und gleichzeitig die Qualität zu steigern. Zudem sollte der Logistiker ausreichend Kenntnisse und Erfahrungen über Printerzeugnisse haben und Print „verstehen“.

„Das Kerngeschäft der RVE/2P ist klar die Printmedien-Logistik und das beweisen Sie uns täglich“ stellte Zetweka-Geschäftsführer Jürgen Klusch im Rahmen der Preisverleihung im Papiermuseum Alte Dombach in Bergisch Gladbach fest. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Papiertechnische Stiftung konzentriert Aktivitäten künftig in Heidenau

Standort München wird im 1. Halbjahr 2018 geschlossen

Anfang Februar hat der Stiftungsrat der Papiertechnischen Stiftung (PTS) einstimmig beschlossen, den Standort der Stiftung in München im 1. Halbjahr 2018 zu schließen und den Standort in Heidenau nahe Dresden weiter zu entwickeln. Als Grund wurde angegeben, dass die Kosten für den Unterhalt zweier Standorte, insbesondere die hohe finanzielle Belastung durch das Institutsgebäude in München, die Existenz der Stiftung gefährden würden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...